Uraš (auch Urasch, „Erde“) ist eine sumerische Erdgöttin. Sie gilt als erste Gemahlin Ans, bis sie in altbabylonischer Zeit durch KI ersetzt (oder gleichgesetzt) wurde. Uraš ist durch An die Mutter von Nininsina.

Als KI (Unten, Erde) ist sie Tochter der sumerischen Urmutter Nammu und Schwester ihres Gatten An. Ihr Kind ist Enlil. In späterer Zeit wird KI zu Nintu, die schließlich von Inanna als Gattin Ans verdrängt wurde.

Ob KI in der elamischen Religion und Kulte für KI unter den Achämeniden auf die sumerische Erdgöttin zurückgeführt werden können, ist nicht erwiesen.[1]

Literatur

  • Helmut Freydank u. a.: Lexikon Alter Orient. Ägypten * Indien * China * Vorderasien. VMA-Verlag, Wiesbaden 1997, ISBN 3-928127-40-3.
  • Brigitte Groneberg: Die Götter des Zweistromlandes. Kulte, Mythen, Epen. Artemis & Winkler, Stuttgart 2004, ISBN 3-7608-2306-8.

Einzelnachweise

  1. Wouter F. M. Henkelman: The Other Gods Who Are: Studies in Elamite-Iranian Acculturation based on the Persepolis Fortification Texts (=Achaemenid History. Band 14). Leiden 2008, S. 324.