Lageplan Kastell Bedaium

Das Römermuseum Bedaium in Seebruck am Chiemsee wird vom Heimat- und Geschichtsverein Bedaium in Seebruck e. V. betrieben. Es zeigt etwa 500 Exponate.

Geschichte

Am 15. Oktober 1988 wurde das Römermuseum in Seebruck eröffnet. Hintergrund der Museumsgründung ist die Tatsache, dass aus dem 50 n. Chr. am Ausfluss der Alz aus dem Chiemsee gegründeten Kastell Bedaium das heutige Seebruck hervorgegangen ist. Im Jahr 1843 entdeckte man beim Neubau des Seebrucker Kirchturms das Fundament eines spätantiken Kastells. In der Umgebung sind weitere Zeugnisse aus 4000 Jahren Siedlungsgeschichte vorhanden.

Exponate

Wegweiser des archäologischen Rundwegs

Die Ausstellung im Römermuseum wurde durch die damalige Prähistorische Staatssammlung in München eingerichtet. Neben Zeugnissen aus einem halben Jahrtausend norisch-keltischer Dorfgemeinschaft und der römischen Benefiziarierstation werden auch Fundstücke der Vorgeschichte und der Besiedlung durch die Bajuwaren gezeigt. Auch ein Teil der Kastellmauer des spätantiken Kastells ist sichtbar.

Am Museum beginnt und endet ein etwa 27 km langer, 1998 eröffneter archäologischer Rundweg. Seine Haltepunkte sind:

  1. Römermuseum
  2. Gräberfeld Bedaium
  3. Keltisches Gehöft Stöffling
  4. Keltenschanze bei Truchtlaching
  5. Fluchtburg an der Alz
  6. Grabhügel bei Ischl
  7. Gräberfelder bei Ischl
  8. Hortfund von Heimhilgen
  9. Römerstraße bei Seebruck
  10. Darre und Römische Siedlung
  11. Römisches Streifenhaus
Rekonstruierte römische Rüstung im Römermuseum Bedaium

Weblinks

Commons: Römermuseum Bedaium – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 47° 55′ 59,9″ N, 12° 28′ 36,5″ O

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.