Die Psalmen 152–155 sind außerkanonische Psalmen, die in der syrischen Peschitta überliefert sind. Zwei von ihnen (Ps 154 und 155) finden sich auch in der großen Psalmenrolle vom Toten Meer in hebräischer Sprache. Zusammen mit Psalm 151 bilden sie die so genannten „fünf apokryphen Psalmen“.

Psalm 152

Titel: „Von David, als er mit dem Löwen und dem Wolf kämpfte, der ein Schaf aus seiner Herde stahl“. Dieser Text überlebte nur in der Peschitta. Er war möglicherweise ursprünglich auf Hebräisch verfasst worden. Wahrscheinlich wurde er in Israel in hellenistischer Zeit geschrieben. Er ist in nicht-rabbinischem Stil gehalten.

Psalm 153

Titel: „Von David, als er Gott dankte, der ihm rettete vor dem Löwen und dem Wolf, und er erschlug sie beide.“ Entstehung und Herkunft des Dankliedes sind wie bei Psalm 152 zu bestimmen.

Psalm 154

Der Psalm ist in der syrischen Peschitta und in der großen Psalmenrolle 11Q5 überliefert. Hauptthema ist die Aufforderung, „sich dem Guten und Vollkommenen anzuschließen, um so den Allerhöchsten zu verherrlichen“. Der Psalm enthält einen Hinweis auf Gemeinschaftmähler, wie sie für die Essener typisch waren: „Und bei ihrem Essen soll Sättigung in der Wahrheit sein, wie auch bei ihrem Trinken, wenn sie es gemeinsam tun“.

Psalm 155

Der Psalm ist in der syrischen Peschitta und in der großen Psalmrolle überliefert. Thematisch ist eine große Ähnlichkeit mit Psalm 22 festzustellen. Mangels Besonderheiten können weder Entstehungszeit noch -ort angegeben werden.

Siehe auch

  • Biblischer Kanon
  • Psalm 151
  • Pseudepigraphie (Bibel)

Literatur

  • Herrie F. van Rooy: Studies On The Syriac Apocryphical Psalms (PDF; 951 kB). (Journal of Semitic Studies Supplement 7), Oxford University Press: Oxford 1999.
  • William Wright: Some Apocryphal Psalms in Syriac, Proceedings of the Society of Biblical archaeology, 9 (1887), S. 257–266.

Weblinks

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.