Die Meilensäule von Aduatuca ist das Fragment eines römischen Meilen- oder genauer Leugensteins aus Basalt, das in der ehemaligen römischen Siedlung Aduatuca Tungrorum (heute Tongern) in Belgien gefunden wurde.[1] Aduatuca Tungrorum lag an der Römerstraße Via Belgica von Köln nach Reims. Der etwa 200 n. Chr. aufgestellte Stein hatte einen oktogonalen Querschnitt. Sein Fragment wird in den Königlichen Museen für Kunst und Geschichte in Brüssel ausgestellt.

Originaltext[2] Distanz Ort
[Bonna] XI Bonn
[Rigo]magus VIIII Remagen
[Antu]nnacum VIII Andernach
[Conf]luentes VIII Koblenz
[Bo]udobriga VIII Boppard
[Vo]solvia VIII Oberwesel
[B]ingium VIII Bingen
[Mo]gontiac(um) XII Mainz
[Bu]conica VIIII vermutlich Nierstein
und Oppenheim
[Borb]etomag(us) oder
[Borb]itomag(us)
XI Worms

Einzelnachweise

  1. vgl. Christian Huppert: Straßenkarten und Wegbeschreibungen der Antike. Projektseite der Universität Wien (abgerufen am 13. März 2016).
  2. CIL 13, 9158

Die News der letzten Tage