Die Großsteingräber bei Bierden waren zwei megalithische Grabanlagen der jungsteinzeitlichen Trichterbecherkultur bei Bierden, einem Ortsteil von Achim im Landkreis Verden (Niedersachsen). Sie wurden um 1847 zur Gewinnung von Baumaterial für eine Eisenbahnstrecke zerstört. Über Ausrichtung, Maße und Grabtyp liegen keine näheren Informationen vor.

Siehe auch

Literatur

  • Johannes Heinrich Müller, Jacobus Reimers: Vor- und frühgeschichtliche Alterthümer der Provinz Hannover. Schulze, Hannover 1893, S. 216 (PDF; 25,0 MB).
  • Detlef Schünemann: Die Hügelgräber des Kreises Verden. Lax, Hildesheim 1963, S. 15–16.
  • Ernst Sprockhoff: Atlas der Megalithgräber Deutschlands. Teil 3: Niedersachsen – Westfalen. Rudolf-Habelt Verlag, Bonn 1975, ISBN 3-7749-1326-9, S. 21.