Gräberfeld Ängakåsen


Die Schiffssetzung auf dem Gräberfeld Ängakåsen

Das Gräberfeld Ängakåsen bei Bredarör liegt nahe Kivik in der schwedischen historischen Provinz Schonen. Es umfasst rund 130 Gräber. Die Mehrzahl sind kleine, unter dem Bewuchs kaum wahrnehmbare runde Steinsetzungen. Das Gräberfeld dürfte etwa aus derselben Zeit stammen wie das 500 m entfernte Grab von Kivik.

Ein rund 20 Meter messender Domarring wird im Volksmund Penninggraven (Münzgrab) genannt. In den im Zentrum gelegenen Mittelblock sind 25 Schälchen eingehauen. Der Ring besteht aus mittelgroßen, dicht gesetzten Steinblöcken. Wenige Meter neben dem Steinkreis befindet sich eine Schiffssetzung. Auch sie besteht aus mittelgroßen, jedoch weit gesetzten Blöcken. Sie verfügt über zwei radial gesetzte Mittelblöcke und ist mit rund 60 m Länge eine der größten Schiffssetzungen des Landes.

Literatur

  • Joakim Goldhahn: Bredarör i Kivik. Nya analyser och dateringar av människoben. In: Fornvännen 100, 2005, 2, ISSN 0015-7813, S. 97–100, (Bredarör in Kivik. Neue Analysen und Daten der menschlichen Knochen).

Weblinks

55.68133352361114.2425Koordinaten: 55° 40′ 53″ N, 14° 14′ 33″ O


Diese Artikel könnten dir auch gefallen



Die letzten News


Knochen des Tages

Elemente:

,