Steinheim an der Murr, Deutschland

Letzte Meldung:   Primaten in Gefahr   –  ....

Fundort: Steinheim an der Murr, Sigrist Sandgruben, nördlich von Stuttgart, Deutschland
Spezies: Homo heidelbergensis, archaischer Homo sapiens
Fossil: Steinheimer Schädel
Geschätztes Alter: 290.000 Jahre
steinheim-murr-schaedel-vitrine,200.jpg
Der Steinheimer Schädel im Urmensch-Museum, Steinheim

Steinheim an der Murr ist eine Stadt im Landkreis Ludwigsburg in Baden-Württemberg, etwa 20 Kilometer nördlich von Stuttgart.

Der Steinheimer Schädel wurde im Jahre 1933 am Fluss Murr in Verbindung mit Knochen von Elefanten und Nashörnern gefunden. Das Alter des Fundes liegt bei etwa 350.000 Jahren, das geschätzte Gehirnvolumen liegt bei rund 1.100 cm³. Der Schädel ist lang und flach und ist durch moderat ausgeprägte Überaugenwülste und einen abgerundeten Hinterschädel charakterisiert. Er weicht kaum von der normalen Schwankungsbreite moderner Menschen ab und wird als archaischer Homo sapiens oder Homo heidelbergensis klassifiziert.

Siehe auch: Homo steinheimensis

Weblink: Urmensch-Museeum Steinheim


Literatur

  • Fritz Berckhemer F. 1933. Ein Menschen-Schädel aus den diluvialen Schottern von Steinheim a. d. Murr. Anthropologischer Anzeiger. Band 10, p. 318–321.

Koordinaten

  • 48.968334° N, 9.276111° E von Henry Gilbert,
     

Das könnte Dir auch gefallen