Zimer

Letzte Meldung:   Hieb- und Stichfest: So jagten Neandertaler vor 120.000 Jahren   –  In der Zeitschrift Nature Ecology and Evolution berichtet ein internationales Forscherteam über die ältesten, unzweifelhaften Jagdverletzungen der Menschheitsgeschichte. Die Studie liefert neueste Erkenntnisse zur Einnischung des Neandertalers und bringt die Forschung einen bedeutenden Schritt nach vorne: Sie zeigt, wie Neandertaler ihre Beute erlangten, vor allem in Bezug auf ....

Zimer

Das Grabmal im Jahr 2008

Zimer (numidisch ZMR), Sohn des Atban, Enkel des Jopamitih und Urenkel des Pilau war ein numidischer Steinmetz. Er war im 2. Jahrhundert v. Chr. in Thugga tätig.

Zimer ist neben mehreren anderen Künstlern und Handwerkern auf einer numidisch-punischen Bilingue erwähnt, die an einem Pfeilergrabmal in Thugga gefunden wurde. Auf der Bilingue sind des Weiteren sein Vater Atban, wohl der Architekt, die Steinmetze ʿAbdarisch und Managai, ihre Assistenten Tamôn, Zazai und Warsakan, die Zimmerleute Ankan und Masidil sowie die Eisenhandwerker Papai und Schafot verzeichnet.

Literatur


Das könnte Dir auch gefallen