Der Zhongchenhao-Brennofen (chinesisch {{Modul:Vorlage:lang}} Modul:Multilingual:149: attempt to index field 'data' (a nil value), Pinyin {{Modul:Vorlage:lang}} Modul:Multilingual:149: attempt to index field 'data' (a nil value), englisch {{Modul:Vorlage:lang}} Modul:Multilingual:149: attempt to index field 'data' (a nil value)) war ein nichtstaatlicher Keramik- bzw. Porzellan-Brennofen am Fluss Panlong He im Dorf Zhongchenhao der Großgemeinde Zouwu des Stadtbezirks Xuecheng von Zaozhuang in der chinesischen Provinz Shandong von der Zeit der Südlichen und Nördlichen Dynastien bis in die Zeit der Qing-Dynastie. Er hat eine über 1500-jährige Geschichte.

Er gilt als „erster Brennofen des Jiangbei-Gebiets in China“ (d. h. der Gebiete nördlich des Jangtsekiang).[1]

Die Stätte des Brennofens von Zhongchenhao steht seit 2006 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (6-123).

Literatur

  • Shandong daxue Kaogu xi 山东大学考古系 (Archäologische Abteilung der Shandong-Universität) (Hrsg.): Shandong Zaozhuang Zhongchenhao yizhi 山东枣庄中陈郝窑址 (Die Brennofenstätte von Zhongchenhao in Zaozhuang, Provinz Shandong). Kaogu xuebao 考古学报 1989.3, S. 363–387

Siehe auch

Weblinks

Fußnoten

  1. Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven: @1@2Vorlage:Toter Link/www.zaozhuang.gov.cn

Koordinaten: 34° 53′ 5,5″ N, 117° 27′ 35,7″ O