William M. Brashear


William Matt Brashear (* 5. September 1946 in Ithaca; † 2. Februar 2000 in Spencer) war ein deutsch-amerikanischer Papyrologe.

William M. Brashear studierte Klassische Philologie in den Vereinigten Staaten, in Rom und in Berlin. Von 1971 bis 1981 war er Forschungsstipendiat am Ägyptischen Museum in Berlin-Charlottenburg und seit 1981 bis zu seinem Tod Direktor der Papyrusabteilung Berlin (West).

Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählten die griechischen magischen Papyri. Sein Beitrag in ANRW gilt heute in der Papyrologie als Standardwerk zu diesem Thema.

Literatur

  • Herwig Maehler: William Matt Brashear, 1946-2000. In: Bulletin of the American Society of Papyrologists 37, 2000, 13-15

Schriften

  • Ptolemäische Urkunden. Berlin 1980 (BGU XIV).
  • Vereine im griechisch-römischen Ägypten. Konstanz 1993 (Xenia 34).
  • The Greek Magical Papyri: an Introduction and Survey; Annotated Bibliography (1928-1994). In: Aufstieg und Niedergang der römischen Welt. Band II 18, 5 (1995), S. 3380–3684.
  • Wednesday's Child is Full of Woe, or, The seven deadly sins and some more too! (Another Apotelesmatikon: P. Med. inv. 71.58), Nilus 1, Wien 1998.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen


Die News der letzten 14 Tage 0 Meldungen

Knochen des Tages
OMO 18-68-2232
OMO 18-68-2232

Theropithecus

Elemente: R. MAN (M3)

Omo , Äthiopien