Victor Wolfgang von Hagen


Victor von Hagen 1984 in Boggioli, Toscana

Victor Wolfgang von Hagen (* 29. Februar 1908 in St. Louis; † 8. März 1985 in Italien) war ein US-amerikanischer Forschungsreisender, archäologischer Historiker, Anthropologe und Reiseschriftsteller.

Hagen bereiste zusammen mit seiner Frau Christine Lateinamerika. In den frühen 1950er-Jahren unternahm er eine zweijährige Forschungsreise auf den Pfaden der alten Inkastraßen Perus und entdeckte dabei die einzige noch erhaltene Hängebrücke dieses Weges. Zwischen 1940 und 1965 schrieb er eine Vielzahl anerkannter Bücher über die amerikanischen Inka-, Maya- und Azteken-Völker.

Seine Tochter Adriana von Hagen ist heute stellvertretende Leiterin des Museums von Leymebamba (Peru).

Werke

  • Victor W. von Hagen: Der Ruf der neuen Welt. Deutsche bauen Amerika. Droemer Knaur, München/Zürich 1970.
  • Victor Wolfgang von Hagen: Auf der Suche nach dem Goldenen Mann. Die Geschichte von ElDorado. Rowohlt, Reinbek 1979. ISBN 3-499-17296-8
  • Victor W. von Hagen (Hg.): Pedro de Cieza de Leon. Auf den Königsstraßen der Inkas. Stuttgart : Steingrüben 1971. - Es handelt sich um die Crónicas del Perú des Spaniers Cieza de León; engl. Originalausgabe: The Incas. University of Oklahoma Press 1959.
  • Victor W. von Hagen (Hg.): "Sonnenkönigreiche", Droemer Knaur, 1966

Weblinks


Diese Artikel könnten dir auch gefallen


Die News der letzten 14 Tage 3 Meldungen

Knochen des Tages
GSI-D 176
GSI-D 176

Sivapithecus sivalensis

Elemente: R. LM2

Haritaliyangar , India