Verein Oppelner Sportfreunde 1919

Letzte Meldung:   Hieb- und Stichfest: So jagten Neandertaler vor 120.000 Jahren   –  In der Zeitschrift Nature Ecology and Evolution berichtet ein internationales Forscherteam über die ältesten, unzweifelhaften Jagdverletzungen der Menschheitsgeschichte. Die Studie liefert neueste Erkenntnisse zur Einnischung des Neandertalers und bringt die Forschung einen bedeutenden Schritt nach vorne: Sie zeigt, wie Neandertaler ihre Beute erlangten, vor allem in Bezug auf ....

Verein Oppelner Sportfreunde 1919

Oppelner Sportfreunde 1919
Vereinslogo
Voller Name Verein Oppelner Sportfreunde 1919
Gegründet 1919
Klubfarben Blau-Gelb
Stadion Oppelner Stadion
Höchste Liga Gauliga Schlesien
Gauliga Oberschlesien
Erfolge
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der Verein Oppelner Sportfreunde 1919 (VOS) war ein deutscher Sportverein aus der oberschlesischen Stadt Oppeln. Er wurde im Jahr 1919 gegründet und war bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges aktiv. 2011 wurde der Verein mit dem Namen Oppelner Sportfreunde 1919 Oberschlesien als Sportverein der Deutschen in Oberschlesien reaktiviert.

Geschichte

Der Verein wurde am 1919 als Verein Oppelner Sportfreunde 1919 gegründet und gehörte dem Südostdeutschen Fußball-Verband an. Die Vereinsfarben sind Blau-Gelb. 1924/25 spielte der Verein in der Gauliga des südostdeutschen Fußballverbandes, Gruppe Oberschlesien, und wurde dort Dritter von fünf Mannschaften.[1] Durch die Kriegsfolgen und die daraus resultierende Zusprechung Oppelns zu Polen erlosch der Verein 1945.

Reaktivierung

Die deutsche Minderheit in der Oppelner Region bedient sich seit 2011 des Traditionsnamens „Oppelner Sportfreunde“, in dem sie diesen Namen für Sportaktivitäten eigener Gruppen - in aus Vermarktungsgründen erweiterter Form als „Oppelner Sportfreunde „Oberschlesien“ 1919“ - verwendet. Die Vereinsreaktivierung erfolgte auf Initiative des DFK Kandrzin. So startet auch die Auswahl der deutschen Minderheit aus Polen bei der Europeada, der Fußball-Europameisterschaft für nationale und ethnische Minderheiten, 2012 in der sächsischen Lausitz unter diesem Namen.[2] Das historische Wappen ist dabei in der Form erweitert, dass statt des „V“ für Verein an gleicher Stelle das Gründungsjahr 1919 steht, während ein Ring das Dreieck einschließt. In den drei so entstehenden Halbkreisfeldern steht jeweils Oppelner, Sportfr. sowie Oberschlesien.

Einzelnachweise

  1. GERMANY 1924-25“
  2. Countdown für Sportfreunde

Literatur

  • Hardy Grüne: Vereinslexikon, Enzyklopädie des deutschen Ligafußballs. AGON Sportverlag 2001, ISBN 3-89784-147-9
  • Hardy Grüne: Vom Kronprinzen bis zur Bundesliga. AGON Sportverlag 1996, ISBN 3-928562-85-1

Weblinks


Das könnte Dir auch gefallen