Tomáš Durdík


Tomáš Durdík (* 24. Januar 1951 in Prag; † 20. September 2012[1][2] ebenda) war ein tschechischer Mittelalterarchäologe und bedeutender Burgenforscher.

Durdík absolvierte 1974 den Studiengang Vorgeschichte/Geschichte an der Karls-Universität Prag. Bereits seit 1971 arbeitete er am Prager Archäologischen Institut der Akademie der Wissenschaften. Lehrtätig war er am Institut für Kunstgeschichte und am Lehrstuhl für Kulturologie der Karls-Universität, am Lehrstuhl für Architekturgeschichte der Tschechischen Technischen Universität in Prag und am Lehrstuhl für Archäologie der Westböhmischen Universität in Pilsen. Er war Vorsitzender an der Ständigen Kommission des Kulturministeriums für die Bewertung von Kulturdenkmälern und Mitglied zahlreicher Wissenschaftsräte.

Schriften

Durdíks bedeutendstes Werk ist die Enzyklopädie böhmischer Burgen. Weitere Werke beschäftigen sich mit Feudalsitzen in Böhmen, den Königsburgen zur Zeit der Přemysliden.

Schriften in deutscher Sprache (Auswahl)

Einzelnachweise

  1. Zemřel archeolog Durdík, specialista na hradní architekturu
  2. Zemřel Tomáš Durdík

Weblinks


Diese Artikel könnten dir auch gefallen



Die letzten News


Knochen des Tages

Elemente:

,