Die Thynen oder Thynier (altgr. Θωνοί = Thynier) waren ein thrakischer Stamm im antiken Thrakien und Bithynien.

Ihr hauptsächliches Siedlungsgebiet war in der Gegend um Salmydessos und am Fluss Strymon. Sie wanderten im 8. Jahrhundert v. Chr. nach Kleinasien aus, wo sie Bithynia gründeten. Die ersten griechischen Siedler verwendeten das Wort Thyni („Hunnen“), um die in diesem Gebiet angetroffenen Stämme zu beschreiben. Die Bedeutung ihres Namens ist ungeklärt. Eine mögliche Erklärung ist, dass der Name von altgr. θύννος (= Thunfisch) abgeleitet wurde, da es sowohl in ihrem ursprünglichen Gebiet als auch am Bosporus reiche Thunfischvorkommen gab.[1]

Siehe auch

Anmerkungen und Einzelnachweise

  1. Johann Georg Hahn, J. E. August Martin, Albanesische Studien, S. 240 google-books

Weblinks


Diese Artikel könnten dir auch gefallen


Die News der letzten 14 Tage 1 Meldungen

Knochen des Tages
KNM-ER 1802
KNM-ER 1802

Homo habilis

Elemente: MAN (R. P3-M2, L. P4-M2)

Koobi Fora , Kenia