User:Kolossos / CC-BY-SA-3.0

Theaterruine St. Pauli


Ruine der St.-Pauli-Kirche
Innenansicht 2010, vor dem Aufbau des Glasdaches

Die Theaterruine St. Pauli ist die Ruine der evangelisch-lutherischen St.-Pauli-Kirche im Dresdner Wohngebiet Hechtviertel, die als Sommertheater genutzt wird.

Die dreischiffige Hallenkirche des Dresdner Architekten Christian Schramm wurde am 4. Februar 1891 geweiht und bot 1000 Gottesdienstbesuchern Platz. Sie wurde bei Luftangriffen der United States Air Force am 16. Januar und 2. März 1945 stark beschädigt.

In den 1960er Jahren wurde das Gebäude durch Mitglieder der Kirchgemeinde in freiwilliger Arbeit enttrümmert und teilweise saniert. 1997 öffnete die Ruine als Kultur- und Begegnungsstätte. Der Spielbetrieb wird durch den gemeinnützigen Verein Theaterruine e. V. getragen, der circa 100 Mitglieder umfasst. Im Ensemble spielen Laienschauspieler, die von professionellen Schauspielern unterstützt werden.

Der Verein wurde 1999 gegründet. Er führt in der Spielstätte St.-Pauli-Ruine adaptierte Theaterstücke auf. Künstlerischer Leiter ist Jörg Berger. Zu den besonders erfolgreichen Inszenierungen zählen Don Juan, Wie es euch gefällt, Die Zauberflöte, Die Bettleroper, Ein Sommernachtstraum und Don Gil von den Grünen Hosen (Don Gil de las calzas verdes). Daneben finden Gastspiele von anderen Theatergruppen, Bands und Künstlern statt. Die Spielzeit dauert von Mai bis September.

In den Jahren 2011 und 2012 wurde zur Verbesserung des Anwohner-Lärmschutzes für 2,7 Millionen Euro[1] ein 400 Quadratmeter großes Glasflachdach errichtet und es erfolgte ein grundlegender Ausbau.

Der Verein beteiligt sich am jährlichen Stadtteilfest im Hechtviertel, dem HechtFest, am jeweils letzten Wochenende im August.

In der Saison 2012 besuchten circa 12.000 Gäste die Konzerte und Theateraufführungen. Dies bedeutete einen Besucherrekord.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1  Andy Dallmann: Klamauk und Kunst unter Glas. In: Sächsische Zeitung. 22. April 2013 (kostenpflichtig online, abgerufen am 22. April 2013).

51.07522222222213.748944444444Koordinaten: 51° 4′ 31″ N, 13° 44′ 56″ O


Diese Artikel könnten dir auch gefallen



Die letzten News


Knochen des Tages

Elemente:

,