Taromenane


Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber bitte kopiere keine fremden Texte in diesen Artikel.

Die Taromenane sind eine isoliert lebende Gruppe der Huaorani, die im Yasuní-Nationalpark im zu Ecuador gehörenden Teil des Amazonasbeckens lebt. Zusammen mit den Tagaeri und einigen anderen Huaorani-Gemeinschaften sind sie die letzten bekannten Indigenen Ecuadors, die freiwillig isoliert leben.

Schätzungen gehen von 150-300 Taromenane aus, die ein nomadisches Leben im Regenwald führen.


Diese Artikel könnten dir auch gefallen