Schola Armaturarum

Die Schola Armaturarum (fälschlich einst Schola Iuventutis) (III 3, 6) war ein Versammlungshaus in Pompeji. Der Bau bestand aus einem Saal und einigen dahinter liegenden Räumen, die noch von einem Vorgängerbau stammen, als hier ein Privathaus stand. Bei der Schola Armaturarum handelte es sich wahrscheinlich um den Versammlungsort einer militärischen Organisation kurz vor dem Untergang der Stadt. Bei den Ausgrabungen im Jahr 1915 fanden sich zahlreiche Waffen, die einst auf Regalen entlang der Wände untergebracht waren. Das Holz der Regale war bei den Ausgrabungen schon weitestgehend vergangen, doch waren auf einer Wand noch Löcher für die Regale zu sehen. Der weite Eingang war einst mit einem hölzernen Gitter versperrt, das aufgrund von Abgüssen rekonstruiert werden konnte. Die Pfeiler auf beiden Seiten des Eingangs waren mit Trophäen und Waffen bemalt. Auch im Inneren des Saales fanden sich Wandmalereien mit militärischen Abzeichen und Kadelabern.

Der Bau stürzte am 6. November 2010 in sich zusammen.

Literatur

  • Eugenio La Rocca, M. de Vos Raaijmakers, A. des Vos: Lübbes archäologischer Führer Pompeji. Gustav Lübbe Verlag, Bergisch Gladbach 1979, ISBN 3-7857-0228-0, S. 233.

Weblinks

40.75166666666714.49166666666726Koordinaten: 40° 45′ 6″ N, 14° 29′ 30″ O


Das könnte Dir auch gefallen