Ruine Otterswang


w1
Ruine Otterswang
p1
Entstehungszeit: 1000 bis 1100
Burgentyp: Höhenburg, Spornlage
Erhaltungszustand: Ruine
Ständische Stellung: Adlige
Ort: Bad Schussenried-Otterswang
Geographische Lage 47° 59′ 1,7″ N, 9° 38′ 15,7″ O47.98389.6377635Koordinaten: 47° 59′ 1,7″ N, 9° 38′ 15,7″ O
Höhe: 635 m ü. NN

Die Ruine Otterswang ist eine Burgruine auf einem 635 m ü. NN hohen Bergsporn hoch über dem Schussental 900 Meter nordwestlich des Ortsteils Otterswang der Kurstadt Bad Schussenried im Landkreis Biberach in Baden-Württemberg.

Die als Spornburg ausgebildete Anlage wurde vermutlich von den Herren von Otterswang im 11. Jahrhundert erbaut, um 1083 erwähnt und war im 19. Jahrhundert verfallen. Ehemalige Besitzer waren die Herren von Gundelfingen, die Schenken von Winterstetten und die Herren von Emerkingen. Von der ehemaligen Burganlage sind noch Teile der Ringmauer, Fundamente des Turms und der Graben erhalten.

Literatur

  • Stefan Uhl: Burgen, Schlösser und Adelssitze im Landkreis Biberach. In: Gesellschaft für Heimatpflege (Kunst- und Altertumsverein) Biberach e.V. (Hrsg.): Heimatkundliche Blätter für den Kreis Biberach. Jahrgang 9. Sonderheft 1. Biberacher Verlagsdruckerei. Biberach an der Riß 1986. S. 5-67. DNB 860992969

Diese Artikel könnten dir auch gefallen