Ruine Altsummerau


w1
Ruine Altsummerau
Ruine Altsummerau

Ruine Altsummerau

Entstehungszeit: um 1152
Burgentyp: Höhenburg
Erhaltungszustand: Mauerreste, Bergfried
Ständische Stellung: Adlige, Klerikale
Ort: Tettnang-Langnau
Geographische Lage 47° 37′ 41,5″ N, 9° 38′ 26,5″ O47.62829.6407500Koordinaten: 47° 37′ 41,5″ N, 9° 38′ 26,5″ O
Höhe: 500 m ü. NN

Die Ruine Altsummerau ist die Ruine einer Höhenburg südlich der Argen auf dem 500 m ü. NN hohen Kapf bei Rattenweiler zugehörig zum Ortsteil Langnau der Stadt Tettnang im Bodenseekreis in Baden-Württemberg.

Die von den Herren von Summerau erbaute Burg wurde 1152 erwähnt, war später im Besitz des Bischofs von Konstanz, wurde im 13. Jahrhundert erneuert und 1633 bis 1660 zerstört.

Von der ehemaligen Burganlage sind noch relativ üppige Reste des Bergfrieds mit einem gesicherten Gewölbe und weiterhin zahlreiche über deren ganzer Länge gesicherte Mauerreste, d.h. prinzipiell die gesamte Wehrmauer sowie Grundmauern von sonstigen Gebäuden, erhalten. Die Burg erlaubt einen durch den dortigen Laubwald begrenzten Blick mehrere hundert Meter einen Steilhang hinunter auf das Camping-Areal bei Laimnau-Badhütten (mit Fußgängerbrücke) sowie weiter die Argen aufwärts nach Unter- und Oberlangnau.

Siehe auch

Literatur

  • Max Miller, Gerhard Taddey: Handbuch der historischen Stätten Deutschlands. Band 6. Baden-Württemberg. Alfred Kröner Verlag, Stuttgart 1965
  •  Alois Schneider, Landesdenkmalamt Baden-Württemberg (Hrsg.): Burgen und Befestigungen im Bodenseekreis (= Fundberichte aus Baden-Württemberg. 14). 1. Auflage. E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung, Stuttgart 1989, ISBN 3 510 49114 9, ISSN 0071-9897, S. 635-638.

Weblinks


Diese Artikel könnten dir auch gefallen


Die News der letzten 14 Tage 3 Meldungen

Knochen des Tages
YV (no number)
YV (no number)

Lufengpithecus keiyuanensis

Elemente: R. LM2

Yuanmou , China