Roskilde 6 ist das Wrack eines Wikingerlangschiffes, das bei den Ausschachtungsarbeiten zur Erweiterung des Wikingerschiffmuseums Roskilde in den Jahren 1996/1997 im Roskildefjord gefunden wurde.[1]

Das Schiff

Es ist das bisher größte gefundene Wikingerschiff mit einer Länge von circa 36 Metern. Die Breite wird auf dreieinhalb Meter rekonstruiert und der Tiefgang auf etwa einen Meter. Das am einzigen Mast gefahrene Rahsegel wird auf 200 Quadratmeter Größe geschätzt. Die Besatzung wird etwa 100 Mann betragen haben, bei 78 Ruderplätzen. Wie bei Kriegsschiffen dieser Größe üblich, ist der Rumpf von Roskilde 6 handwerklich aufwändig aus Eichenholz gefertigt. Datiert wird das Schiff auf die Zeit nach 1025.[2]

Ausstellung

In den Jahren 2013/2014 war Roskilde 6 im Rahmen eines Gemeinschaftsprojektes des dänischen Nationalmuseums, des British Museum und des deutschen Museums für Vor- und Frühgeschichte in Kopenhagen, London und Berlin ausgestellt.[3]

Siehe auch

Fußnoten

Weblinks