Richard Neudecker


Richard Neudecker (* 1949) ist ein deutscher Klassischer Archäologe.

Richard Neudecker studierte Klassische Archäologie, Alte Geschichte und Altphilologie in München. Dort promovierte er 1981/82 mit der Schrift Die Skulpturenausstattung römischer Villen in Italien. 1994 habilitierte er sich an selber Stelle mit der viel beachteten Arbeit Die Pracht der Latrine. Zum Wandel öffentlicher Bedürfnisanstalten in der kaiserzeitlichen Stadt. Hier setzt sich Neudecker grundlegend mit der Architektur und kulturellen Bedeutung der öffentlichen Toiletten im antiken Rom auseinander. Seitdem lehrt er als Privatdozent in München. Zudem ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Abteilung Rom des Deutschen Archäologischen Instituts beschäftigt. Neudecker forscht unter anderem zu den italischen Kulturen vom 7. bis 3. Jh. v. Chr., zu Teano (dem antiken Teanum Sidicinum), zum römischen Theaterwesen sowie zu öffentlichen Pracht- und Repräsentationsbauten. Er gehört zu den 222 Unterzeichnern eines Briefes an Barack Obama, in dem eine Klärung der Frage der Makedonen und der heutigen Republik Mazedonien angeregt wird.[1]

Schriften

  • Die Skulpturenausstattung römischer Villen in Italien, von Zabern, Mainz 1988 (Beiträge zur Erschließung hellenistischer und kaiserzeitlicher Skulptur und Architektur, Bd. 9) ISBN 3-8053-0937-6
  • Die Pracht der Latrine. Zum Wandel öffentlicher Bedürfnisanstalten in der kaiserzeitlichen Stadt, Pfeil, München 1994 (Studien zur antiken Stadt, Bd. 1) ISBN 3-923871-86-4
  • mit Maria Grazia Granino Cecere: Antike Skulpturen und Inschriften im Institutum Archaeologicum Germanicum = Sculture e iscrizioni antiche nell'Institutum Archaeologicum Germanicum, Reichert, Wiesbaden 1997 (Palilia, Bd. 2) ISBN 3-89500-039-6
  • mit Paul Zanker (Hrsg.): Lebenswelten. Bilder und Räume in der römischen Stadt der Kaiserzeit, Reichert, Wiesbaden 2005 (Palilia, Bd. 16) ISBN 3-89500-515-0

Weblinks

Belege

  1. http://decisiongroup.org/news/?newsID=20090521121233

Diese Artikel könnten dir auch gefallen