Rüsselbecher


Fränkischer Rüsselbecher, 7. Jh.

Der Rüsselbecher (englisch claw beaker) ist ein meistens bauchiger Glasbecher oder Pokal des 6. bis 7. Jahrhunderts. Charakteristisch für diese Glasform sind die aus der Seitenwand des Glases ausgezogenen und herabhängenden, rüsselähnlichen Verzierungen. Diese so genannten Rüssel sind regelmäßig um das gesamte Glas, oft auch in zwei Reihen versetzt, übereinander angeordnet. Die meisten Rüsselbecher wurden von fränkischen Glasbläsern am Niederrhein hergestellt und in weite Teile von Europa exportiert.

Literatur

  • Christiane Neuffer-Müller: Fränkische Rüsselbecher aus Württemberg. In: Festschrift für Waldemar Haberey Hrsg. Thea Elisabeth Haevernick, Verlag Philipp von Zabern, Mainz 1976, ISBN 3-8053-0153-7

Diese Artikel könnten dir auch gefallen



Die letzten News


Knochen des Tages

Elemente:

,