Pirro Marconi (* 1897 in Verona; † 1938) war ein italienischer Klassischer Archäologe.

Pirro Marconi studierte an der Universität Rom. Er war maßgeblich an den Ausgrabungen beteiligt, die ab 1925 zunächst unter der Leitung von Paolo Orsi in Agrigent durchgeführt wurden. Er ließ auch die 8 Säulen an der Südfront des Herkulestempels wieder aufrichten. Nachdem er kurze Zeit an der Universität Palermo gelehrt hatte, ging er 1931 nach Ancona und übernahm 1935 in Neapel den Lehrstuhl für Archäologie von Biagio Pace. 1936 erhielt er die Leitung der Archäologischen Mission in Albanien. 1938 starb er bei einem Flugzeugunglück.

Werke

  • Agrigento, Topografie ed Arte. Vallecchi Editore, Firenze 1929.
  • Agrigento arcaica: il santuario delle divinita Chtonie e il tempio detto di Vulcano, Roma 1933
  • Agrigento, Roma 1933. 2. Auflage 1949 (Itinerari dei musei, gallerie e monumenti d'Italia / Ministero della Pubblica Istruzione 26)

Literatur

  • Jole Bovio Marconi: Pirro Marconi: In memoriam, Palermo 1938

Diese Artikel könnten dir auch gefallen


Die News der letzten 14 Tage 0 Meldungen

Knochen des Tages
KRAPINA 159
KRAPINA 159

Homo neanderthalensis

Elemente: R. UI2

Krapina , Kroatien