Piegan


Die Piegan oder Peigan (sprich: (Pee-GAN, abgeleitet von Pekuni oder Pikanii, sprich: pee-koo-NEE, - ‘Räudige, mit Krätze verschmutzte Kleidung’), in den USA auch als Blackfeet Tribe bezeichnet (dt. ‘Schwarzfüße’), sind eine der First Nations in der kanadischen Provinz Alberta sowie ein indianischer Stamm in Montana.

Sie sind kulturell und historisch eng mit den Siksika (sprich: sik-sik-AH, den eigentlichen Blackfoot, daher oft als Northern Blackfeet bezeichnet) sowie den Kainai (sprich: kie-NIE, - ‘Volk der vielen Häuptlinge’, d. h. ‘die Hochmütigen’, auch als Blood - ‘die Blutigen, die Blutbeschmierten’ bekannt) verwandt. Mit ihnen bildeten sie die Konföderation der Blackfoot, deren Gebiet bis an den North Saskatchewan River im Norden und im Süden bis zum Yellowstone River in Montana reichte. Im Osten wurde es durch die Sand Hills in Saskatchewan, im Westen durch die Rocky Mountains begrenzt.

Die Piegan waren unter den verbündeten Stämmen der bevölkerungsreichste und unterteilten sich in zwei geographische Gruppierungen:

  • Nördliche Piegan (Apatohsipikani, leben im Süden Albertas)
  • Piegan Blackfeet (Amsskaapipikani, leben in Montana)

Die verschiedenen Blackfoot-Gruppen nannten sich Ni-tsi-ta-pi-ksi oder Ni-tsi-ta-pi (sprich: nee-itsee-TAH-peh),- ‘Das wahre, ausgeglichene Volk’).


Diese Artikel könnten dir auch gefallen