Philipp Filtzinger (* 19. Januar 1925 in Mainz-Mombach; † 12. Juni 2006 in Tübingen) war ein deutscher Archäologe.

Er promovierte im Fach Vor- und Frühgeschichte bei Kurt Bittel in Tübingen über den römischen Donau-Limes. Nach einer Anstellung am Rheinischen Landesmuseum in Bonn von 1964 bis 1968 kam er an das Württembergische Landesmuseum in Stuttgart, wo er die provinzialrömische Archäologie vertrat. Er war maßgeblich am Aufbau des Limesmuseums in Aalen beteiligt.

Filtzingers Forschungsschwerpunkte lagen im Bereich der provinzialrömischen Archäologie. Besondere Verdienste erwarb er sich um die Einführung der Luftbildarchäologie. Erste Versuche unternahm er 1953 für seine Dissertation mit einem Fesselballon.

1991 wurde ihm der Titel eines Honorarprofessors verliehen.

Werke

  • Limesmuseum Aalen – Großer Führer. Stuttgart 1971 (4. Auflage 1991)
  • mit Dieter Planck, Bernhard Cämmerer: Die Römer in Baden-Württemberg. Stuttgart 1976 (3. Auflage 1986)
  • Hic saxa loquuntur – Hier reden die Steine. Schriften des Limes-Museums Aalen, Nr. 25. Stuttgart 1980
  • Limesmuseum Aalen. Stuttgart 1981
  • Arae Flaviae – Das römische Rottweil. Schriften des Limesmuseums Aalen, Nr. 49. Stuttgart 1995

Literatur

Nachrufe

  • Archäologie in Deutschland 2006, Heft 4, S. 73.
  • Dieter Planck: Archäologisches Nachrichtenblatt 11, 3/2006, S. 302–303

Weblinks

Die News der letzten Tage

17.06.2022
Archäologie | Kultur
Neue Zeugnisse aus der Tempelstadt Heliopolis
Ein ägyptisch-deutsches Grabungsteam hat bei gerade abgeschlossenen Ausgrabungen im Nordosten Kairos bedeutende Zeugnisse aus der Geschichte der Tempelstadt Heliopolis gefunden.
14.06.2022
Wanderungen | Archäologie | Kultur
Die Römer brachten das Maultier mit
Erst die Römer brachten auch Maultiere im ersten Jahrhundert über die Alpen nach Norden, davor wurden in Mitteleuropa ausschließlich Pferde als Reittiere genutzt.
10.06.2022
Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Hirse in der Bronzezeit: Ein Superfood erobert die Welt
Bereits vor 3500 Jahren lebten die Menschen in einer globalisierten Welt.
09.06.2022
Genetik | Wanderungen | Homo sapiens
Das prähistorische Wallacea – ein genetischer Schmelztiegel menschlicher Abstammungslinien
Die Inseln Wallaceas im heutigen Ostindonesien wurden bereits vor langer Zeit von modernen Menschen besiedelt.
18.05.2022
Sprache | Primaten
Tierisch flexibel: Wie Orang-Utan-Mütter mit ihrem Nachwuchs kommunizieren
Ein Forschungsteam hat Mutter-Kind-Interaktionen bei Orang-Utans untersucht.
17.05.2022
Paläoökologie | Nach_der_Eiszeit | Ernährung
Zündeln vor 9.500 Jahren
Schon vor 9500 Jahren setzten die Menschen in Europa Brandrodung ein, um Land für sich nutzbar zu machen.
17.05.2022
Nach_der_Eiszeit | Archäologie | Kunst
Spektakuläre Deckengemälde im Tempel von Esna entdeckt
Deutsche und ägyptische Forscher haben im Tempel von Esna in Oberägypten eine Serie farbenprächtiger Deckenbilder freigelegt.