Penarddun


Penarddun ([pe'narɗin] „die Schönste“, walisisch: pen „zuvorderst, vorzüglich“; arddun „schön“) ist in der keltischen Mythologie von Wales eine Tochter oder Schwester Beli Mawrs.

Mythologie

Im Mabinogion wird sie einerseits als Tochter, andrerseits aber auch als Schwester Beli Mawrs bezeichnet. In der Erzählung Branwen ferch Llŷr („Branwen, die Tochter Llŷrs“) im Zweiten Zweig des Mabinogi ist sie die Gattin Llŷrs, dem sie die Kinder Bran, Branwen und Manawydan gebiert. Zwei weitere Söhne hat sie mit Euroswydd, dem Sieger über ihren Gatten Llŷr (nach den walisischen Triaden „einer der drei erhabensten Gefangenen Britanniens“), nämlich Nissyen und Efnisien.

Die beiden Halbbrüder mütterlicheseits [Nissyen und Efnisien] waren Söhne des Euroswydd und seiner Mutter Penarddun, der Tochter Belis, des Sohns Mynogans.[1]

Siehe auch

Literatur

Einzelnachweise

  1. Bernhard Maier: Das Sagenbuch der walisischen Kelten. S. 36.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen


Die News der letzten 14 Tage 0 Meldungen

Knochen des Tages
SK 33
SK 33

Australopithecus robustus

Elemente: R. LP3

Swartkrans , Südafrika