Paul Leser


Paul Leser (* 23. Februar 1899 in Frankfurt (Main); † 22. Dezember 1984 in Hartford, Connecticut, Vereinigte Staaten) war ein deutsch-amerikanischer Ethnologe.

Leben

Leser, Sohn eines Oberlandesgerichtsrates, besuchte von 1908 bis 1917 das Goethe-Gymnasium in Frankfurt (Main), studierte seit 1919 Völkerkunde an der Universität Bonn und wurde dort 1925 promoviert. Von 1929 bis 1933 lehrte als Privatdozent für Völkerkunde an der Technischen Hochschule Darmstadt. Er war im in der Jugendbewegung im Nerother Wandervogelbund engagiert und gründete im November 1933, nach der von den Nationalsozialisten erzwungener Auflösung des Bundes, gemeinsam mit Wolf Kaiser den illegalen Orden der Pachanten. 1936 floh er aus Deutschland. Seit 1937 lebte er in Stockholm, seit 1942 in den USA. Dort lehrte er an verschiedenen Universitäten, von 1952 bis 1967 als Professor für Anthropologie in Hartford/Connecticut. Als Gastprofessor wirkte er 1958 an der Universität Köln und 1966/67 an der Universität Wien. Seit 1968 war er Präsident des Ständigen Internationalen Ausschusses für die Erforschung der Geschichte der Bodenbaugeräte.

Sein wissenschaftliches Hauptwerk ist das 1931 erstmals erschienene Buch „Entstehung und Verbreitung des Pfluges“. Auf fast 700 Seiten gibt Leser einen umfassenden Überblick über sämtliche Pflugformen der Erde, führt diese mit ca. 300 Abbildungen vor und beschreibt kritisch die unterschiedlichen Theorien über die Entstehung dieses wichtigsten Gerätes zur Bodenbearbeitung im Landbau.

Hauptwerk

  • Entstehung und Verbreitung des Pfluges. Aschendorffsche Verlagsbuchhandlung Münster i. W. 1931 = Anthropos-Bibliothek Bd. 3, H. 3. – Reprint-Ausgabe herausgegeben von: The International Secretariat for Research on the History of Agricultural Implements, National Museum, Brede. Lyngby (Denmark) 1971. Hier Kurzbiographie u. Foto von Paul Leser, sowie Bibliographie seiner Schriften bis 1970.

Literatur

  • Bibliography Paul Leser. On the Occasion of his 80th Birthday on February 23, 1979. Edited by Absalom Vilakazi. University of Hartford, West Hartford, Conn. 1979.

Weblinks


Diese Artikel könnten dir auch gefallen



Die letzten News


Knochen des Tages

Elemente:

,