Papyrus 95


Manuskripte des Neuen Testaments
Papyri • Unziale • Minuskeln • Lektionare
Papyrus $ \mathfrak{P} $95
center
TextJohannesevangelium 5,26-29. 36-38
Sprachegriechisch
Datum3. Jahrhundert
GefundenÄgypten
LagerortBiblioteca Medicea Laurenziana
QuelleJ. Lenaerts, Un papyrus de l’Évangile de Jean : PL II/31, Chronique d’ Egypte 60 (1985), S. 117-120
Größe[12] x [24] cm
TypAlexandrinischer Texttyp
Kategoriekeine

Papyrus 95 (nach Gregory-Aland mit Sigel $ \mathfrak{P} $95 bezeichnet) ist eine frühe griechische Abschrift des Neuen Testaments. Mittels Paläographie wurde sie auf das 3. Jahrhundert datiert.[1][2]

Beschreibung

Dieses Papyrusmanuskript des Johannesevangelium enthält nur die Verse 5,26-29. 36-38.[2][3]

Text

Der griechische Text des Kodex repräsentiert den Alexandrinischen Texttyp.[4]

Aufbewahrungsort

Die Handschrift wird zurzeit im Biblioteca Medicea Laurenziana (PL II/31) in Florenz aufbewahrt.[1][2]

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 INTF, Handschriftliste
  2. 2,0 2,1 2,2 Kurt und Barbara Aland, Der Text des Neuen Testaments. Einführung in die wissenschaftlichen Ausgaben sowie in Theorie und Praxis der modernen Textkritik. Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart 1989, S. 321. ISBN 3-438-06011-6
  3. Philip W. Comfort, Encountering the Manuscripts. An Introduction to New Testament Paleography & Textual Criticism, Nashville, Tennessee: Broadman & Holman Publishers, 2005, S. 75.
  4. Philip W. Comfort, The Text of the Earliest New Testament Greek Manuscripts, 2001, S. 627.

Siehe auch

Literatur

  • Jean Lenaerts, Un papyrus de l’Évangile de Jean : PL II/31, Chronique d’ Egypte 60 (Brussels: 1985), SS. 117-120.
  • Philip W. Comfort, The Text of the Earliest New Testament Greek Manuscripts, 2001, S. 627-628.

Abbildungen


Diese Artikel könnten dir auch gefallen