Essex in frühangelsächsischer Zeit

Offa († nach 709) war von etwa 694 bis 709 König des angelsächsischen Königreichs Essex. Er regierte gemeinsam mit den Brüdern Sigeheard und Swaefred.

Leben

Offa war der Sohn des Königs Sighere (um 664–um 690), der gemeinsam mit Sebbi (um 664–um 694) regiert hatte.[1] Die näheren Umstände seiner Thronbesteigung sind unbekannt. Möglicherweise folgte er bereits um 690 auf seinen Vater oder nach 705 auf Sebbis Söhne.[2] Zumeist wird heute folgende Theorie favorisiert: Sebbi dankte um 694 schwer erkrankt[1] zu Gunsten seiner Söhne Sigeheard und Swaefred und Sigheres Sohn Offa, die gemeinsam regierten, ab und wurde Mönch. Zu Lebzeiten seiner Mitkönige spielte Offa möglicherweise eine untergeordnete Rolle.[3] Seinen Herrschersitz hatte er vermutlich in Aldermanbury (London). Möglicherweise wurde das Kloster in Westminster von ihm instand gesetzt oder neugegründet.[4] König Offa dankte im Jahr 709 ab und verließ seine Frau um sich zusammen mit König Cenred von Mercia und Bischof Ecgwine von Worcester[5] auf Pilgerfahrt nach Rom zu begeben. Die beiden Könige wurden dort Mönche.[6] Sein weiteres Leben und sein Tod wurden nicht überliefert.

Quellen

Literatur

  • John Cannon, Anne Hargreaves: The Kings and Queens of Britain. 2. überarbeitete Auflage, Oxford University Press, Oxford 2009, ISBN 978-0-19-955922-0, S. 27.
  • Michael Lapidge, John Blair, Simon Keynes, Donald Scragg (Hrsg.): The Blackwell Encyclopaedia of Anglo-Saxon England. Wiley-Blackwell, Oxford u. a. 2001, ISBN 978-0-631-22492-1.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Beda: HE 4,11
  2. William Smith, Henry Wace: Dictionary of Christian Biography 1877–1887, Nachdruck: Kessinger 2004, ISBN 978-1-4179-4807-9, Band 7, S. 68.
  3. Simon Keynes: Kings of the East Saxons, In: Lapidge et al. (Hrsg.): The Blackwell Enzyclopaedia of Anglo-Saxon England, S. 510–511.
  4. Emma Mason: Westminster Abbey and its People c.1050-c.1216, Boydell & Brewer, 1996, ISBN 978-0-85115-396-4, S. 4–5.
  5. Ewan Macpherson: St. Egwin. In: Catholic Encyclopedia, Band 5, Robert Appleton Company, New York 1909.
  6. Beda: HE 5,19

Skriptfehler: Ein solches Modul „Vorlage:Personenleiste“ ist nicht vorhanden.

Die News der letzten Tage