Midas (Töpfer)

Letzte Meldung:   Hieb- und Stichfest: So jagten Neandertaler vor 120.000 Jahren   –  In der Zeitschrift Nature Ecology and Evolution berichtet ein internationales Forscherteam über die ältesten, unzweifelhaften Jagdverletzungen der Menschheitsgeschichte. Die Studie liefert neueste Erkenntnisse zur Einnischung des Neandertalers und bringt die Forschung einen bedeutenden Schritt nach vorne: Sie zeigt, wie Neandertaler ihre Beute erlangten, vor allem in Bezug auf ....

Midas (Töpfer)

Midas war ein griechischer Töpfer, tätig in Athen in der 1. Hälfte des 6. Jahrhunderts v. Chr.

Er ist nur bekannt durch seine Signatur auf dem Henkel einer rotfigurigen Figurenvase in Gestalt eines Frauenkopfes, die von John D. Beazley der Klasse G (= Londoner Klasse) der Kopfgefäße zugeordnet wurde. Die in Kamiros gefundene Vase befindet sich heute in Rhodos, Archäologisches Museum 12913.

Literatur

Weblinks


Das könnte Dir auch gefallen