Liste der Klassischen Archäologen an der Georg-August-Universität Göttingen

In der Liste der Klassischen Archäologen an der Georg-August-Universität Göttingen werden alle Hochschullehrer aufgeführt, die am Archäologischen Institut der Georg-August-Universität Göttingen oder dessen Vorgängereinrichtungen tätig waren. Das umfasst im Allgemeinen ordentliche, außerplanmäßige, Gast- und Honorarprofessoren sowie Privatdozenten.

Zunächst wurde die Archäologie im 18. und 19. Jahrhundert innerhalb der Altphilologie (Altertumskunde) gelehrt. Mehrere der Lehrenden legten größeren Wert auf diesen Zweig des Faches. Erst im späten 19. Jahrhundert bildete sich die Klassische Archäologie zu einem eigenständigen Fach heraus.

Angegeben ist in der ersten Spalte der Name der Person und ihre Lebensdaten, in der zweiten Spalte wird der Eintritt in die Universität angegeben, in der dritten Spalte das Ausscheiden. Spalte vier nennt die höchste an der Universität Göttingen erreichte Position. An anderen Universitäten kann der entsprechende Dozent eine noch weitergehende wissenschaftliche Karriere gemacht haben. Die nächste Spalte nennt Besonderheiten, den Werdegang oder andere Angaben in Bezug auf die Universität oder das Seminar. In der letzten Spalte werden Bilder der Dozenten gezeigt, was derzeit aufgrund der Bildrechte jedoch schwer ist.


Wissenschaftler von bis Funktionen Bemerkungen Bild
Heyne, Christian Gottlob (1729–1812) 1763 1812 Professor Professor der Rhetorik; Nachfolger Gesners; einer der Begründer der modernen Altertumswissenschaften Christian Gottlob Heyne - Imagines philologorum.jpg
Welcker, Friedrich Gottlieb (1784–1868) 1816 1819 Ordinarius Professor für Griechische Literatur und Archäologie; in Göttingen erster Inhaber einer (teil-)archäologischen Professur in Deutschland Friedrich Gottlieb Welcker - Imagines philologorum.jpg
Müller, Karl Otfried (1797–1840) 1819 1840 Ordinarius Altphilologe und einer der Begründer der Klassischen Archäologie und Alten Geschichte; 1819 Außerordentlicher Professor für Altphilologie, 1823 Ordinarius für Philosophie mit der Maßgabe, Altphilologie und Archäologie (Altertumskunde) zu lehren; Mitglied in der Göttinger Sozietät der Wissenschaften; 1832 Hofrat; 1835 zusätzlich Professor für Eloquenz Karl Otfried Müller - Imagines philologorum.jpg
Wieseler, Friedrich (1811–1892) 1839 1892 Ordinarius 1839 Privatdozent, 1841 Leiter der archäologisch-numismatischen Sammlung, 1842 außerordentlicher Professor, 1854 ordentlicher Professor Friedrich Wieseler 2.jpg
Hermann, Karl Friedrich (1804–1855) 1842 1855 Ordinarius 1842 als Nachfolger Müllers Professor der Philologie und Archäologie sowie Direktor des philologischen und des pädagogischen Seminars in Göttingen Karl Friedrich Hermann - Imagines philologorum.jpg
Curtius, Ernst (1814–1896) 1855 1867 Ordinarius Altphilologe und Klassischer Archäologe; 1855 Ordinarius für Altphilologie und Archäologie in der Nachfolge Hermanns; 1867 Direktor des Berliner Antiquariums; Initiator der deutschen Ausgrabungen in Olympia Ernst Curtius - Imagines philologorum.jpg
Conze, Alexander (1831–1914) 1861 1863 Privatdozent 1877 Direktor der Skulpturensammlung Berlin; Generalsekretät des Deutschen Archäologischen Instituts; Mitausgräber Pergamons 150px
Duhn, Friedrich von (1851–1930) 1879 1880 Privatdozent Friedrich von Duhn 2.jpg
Dilthey, Karl (1839–1907) 1878 1907 Ordinarius 1878 Ordinarius für Altphilologie in Göttingen, später als Nachfolger Wieselers für Klassische Archäologie; Direktor der archäologisch-numismatischen Sammlungen der Universität Karl Dilthey.jpg
Körte, Gustav (1852–1917) 1880
1907
1881
1917
Ordinarius 1880 bis 1881 Privatdozent, 1907 bis 1917 Ordinarius
Pfuhl, Ernst (1876–1940) 1905 1909 Privatdozent 1905 Habilitation, 1909 nach Basel berufen
Kurt Müller (1880–1972) 1912 1946 Außerordentlicher Professor 1912 Assistent am Institut, 1921 Extraordinarius
Thiersch, Hermann (1874–1939) 1918 1937 Ordinarius Nachfolger Körtes 150px
Gerhard Krahmer (1890–1931) 1925 1927 Privatdozent 1925 Habilitation
Horn, Rudolf (1903–1984) 1941 (1946) 1971 Ordinarius 1941 (tätig ab 1946) außerordentlicher Professor, 1952 Ordinarius
Gross, Walter Hatto (1913–1984) 1944 1964 Außerplanmäßiger Professor 1944 Dozent; 1952 außerplanmäßiger Professor
Fuchs, Günter (1924–1964) 1957 1964 Privatdozent 1964 tödlich verunglückt
Schiering, Wolfgang (1926–2005) 1964 1972 Außerplanmäßiger Professor 1964 Privatdozent, 1965 Universitätsdozent, 1968 außerplanmäßiger Professor
Zanker, Paul (* 1937) 1972 1976 Ordinarius
Fittschen, Klaus (* 1936) 1976 Ordinarius Nachfolger Zankers; 1976 bis 1989 Ordinarius; seit 2001 Honorarprofessor in Göttingen
Bergmann, Marianne (* 1943) 1990 2008 Ordinaria Nachfolgerin Fittschens
Boehringer, Christof (* 1934) 1967 1998 Privatdozent Kustos der Sammlungen am Archäologischen Institut, Akademischer Direktor
Döhl, Hartmut (* 1941) 1971 2007 Außerplanmäßiger Professor
Fabricius, Johanna (* 1962) 1995 2006 Privatdozentin 1995 Wissenschaftliche Assistentin, 2004 Habilitation, Privatdozentin, 2005 Oberassistentin
Graepler, Daniel 1999 Akademischer Oberrat 1999 Kustos der Sammlungen am Archäologischen Institut
Eschbach, Norbert (* 1954) 2008 2009 Professor Vertretungsprofessor
Bergemann, Johannes (* 1960) 1987
2009
1995
Ordinarius 1987–1995 Assistent; 1994 Habilitation; seit 2009 ordentlicher Professor

Weblinks