Liste antiker Monolithen


Ein Mann inmitten der eingestürzten Riesensäulen eines griechischen Tempels im sizilischen Selinunt.

Die Liste antiker Monolithen umfasst Monolithen aller Art, die in altgriechischen und römischen Bauwerken verbaut wurden; auch monolithische Skulpturen wie Kolossalstatuen werden aufgeführt.

Der Transport vom Steinbruch an den Bestimmungsort wurde über den Land- und vorzugsweise Wasserweg durchgeführt, wobei häufig eigens für den Anlass Trägerschiffe wie die Obeliskenschiffe gezimmert wurden.[1] Zur vertikalen Beförderung an der Baustelle lösten seit dem späten 6. Jahrhundert v.Chr. antike Kräne mit Flaschenzug, wie sie etwa bei der Errichtung der Trajanssäule zum Einsatz kamen,[2] die ältere Rampentechnik ab.[3]

Da Monolithen nur in den seltensten Fällen tatsächlich gewogen wurden, beruhen die Gewichtsangaben auf Schätzungen des Volumens und der Dichte der Steine (Gewicht = Volumen x Dichte), weswegen die in der Fachliteratur genannten Werte mitunter starken Abweichungen unterliegen. Die Hauptquelle für das griechische Zeitalter, J. J. Coulton, legt einheitlich 2,75 t/m³ für Marmor und 2,25 t/m³ für andere Gesteinsarten zugrunde.[4]

Griechische Monolithen

Eine Auswahl griechischer Monolithen:

Bauzeit Bauwerk / Objekt Ort Region Monolith Gewicht
(in t)
Bemerkung
~650 v. Chr. Statue der Nikandre [5] Delos Griech. Inseln Statue ~1110,25
~650 v. Chr. Befestigungsmauer [5] Leontinoi Sizilien Mauerblöcke ~1111,75
~640 v. Chr. Tempel des Poseidon [5] Isthmus Griech. Festland Mauerblöcke ~1110,5
~630 v. Chr. Tempel A [5] Prinias Kreta Friesplatte ~1110,5
~610–590 v. Chr. Sounion-Kouros [5] Sounion Griech. Festland Statue 111~2
~610–590 v. Chr. Koloss der Naxier [5] Delos Griech. Inseln Basis ~1134
~610–590 v. Chr. Koloss der Naxier [5] Delos Griech. Inseln Statue 11~23
~590–580 v. Chr. Tempel der Artemis [5] Kerkyra Griech. Inseln Giebelplatte, mittlere ~1113,25
~590–580 v. Chr. Tempel der Artemis [5] Kerkyra Griech. Inseln Architravblock ~1115 or 6,25
~565 v. Chr. Tempel des Apollon [5] Syrakus Sizilien Stylobatblock ~1124
~565 v. Chr. Tempel des Apollon [5] Syrakus Sizilien Säulenschaft ~1135
~565 v. Chr. Tempel des Apollon [5] Syrakus Sizilien Architravblock ~1120,25
~555 v. Chr. Olympieion [5] Syrakus Sizilien Stylobatblock ~1120,25
~560–550 v. Chr. Artemistempel [5] Ephesos Kleinasien Architravblock, mittlerer ~1141,25
~550–530 v. Chr. Tempel C [5] Selinunt Sizilien Stylobatblock ~1112,5
~550–530 v. Chr. Tempel C [5] Selinunt Sizilien Architravblock ~1116
~540 v. Chr. Tempel des Apollon [5] Korinth Griech. Festland Säulenschaft ~1126
~540 v. Chr. Tempel des Apollon [5] Korinth Griech. Festland Architravblock ~1110
~535 v. Chr. Tempel D [5] Selinunt Sizilien Architravblock ~1113,75
~525 v. Chr. Tempel FS [5] Selinunt Sizilien Architravblock ~1121
~520 v. Chr. Kouros von Apollonas [5] Naxos Griech. Inseln Statue 11~69
~520 v. Chr. Tempel des Apollon [5] Naxos Griech. Inseln Sturzblock ~1122
~520 v. Chr. Tempel des Apollon [5] Naxos Griech. Inseln Türschwelle ~1122,25
~520 v. Chr. Tempel in Parikia [5] Paros Griech. Inseln Sturzblock 11~22
~520–409 v. Chr. Tempel des Apollon ('GT') [5] Selinunt Sizilien Säulentrommel in Steinbruch (Cave di Cusa) ~1173
~520–409 v. Chr. Tempel des Apollon ('GT') [5] Selinunt Sizilien Architravblock ~1140
~520–409 v. Chr. Tempel des Apollon ('GT') [5] Selinunt Sizilien Gesimsblock ~1112,5
~515 v. Chr. Man nimmt an, dass zu dieser Zeit die Krantechnik auf griechischen Baustellen Einzug hielt, was zu einer drastischen Reduzierung der Blockgrößen führte.[3]
~515 v. Chr. Olympieion [5] Athen Griech. Festland Säulentrommel ~1119
~500–406 v. Chr. Olympieion [5] Akragas Sizilien Abakusblock, mittlerer ~1111,5
~500–406 v. Chr. Olympieion [5] Akragas Sizilien Architravblock ~1119,25
~500–406 v. Chr. Olympieion [5] Akragas Sizilien Architravblock ~1111
~500–406 v. Chr. Olympieion [5] Akragas Sizilien Architravblock ~1114
~500–406 v. Chr. Olympieion [5] Akragas Sizilien Metopeblock, unterer (Ecke) ~1113,5
~500–406 v. Chr. Olympieion [5] Akragas Sizilien Gesimsblock ~1111,5
~500 v. Chr. Aphaiatempel [5] Ägina Griech. Inseln Säulenschaft ~1116
~480–460 v. Chr. Tempel ER [5] Selinunt Sizilien Architravblock ~1117
~468–457 v. Chr. Zeustempel [5] Olympia Griech. Festland Stylobatblock ~1118,5
~468–457 v. Chr. Zeustempel [5] Olympia Griech. Festland Architravblock ~1116,5
~460 v. Chr. 'Poseidontempel' [5] Paestum Magna Graecia Architravblock ~1111,5
~448–437 v. Chr. Parthenon [5] Athen Griech. Festland Architravblock ~1119,5
~448–437 v. Chr. Parthenon [5] Athen Griech. Festland Sturzblock, größter ~1119
~437–432 v. Chr. Propyläen [5] Athen Griech. Festland Architravblock, mittlerer ~1112,5
~437–432 v. Chr. Propyläen [5] Athen Griech. Festland Sturzblock, größter ~1112,25
~437–432 v. Chr. Propyläen [5] Athen Griech. Festland Sturzblock, Entlastungs-[A 1] ~1118,75
~437–432 v. Chr. Propyläen [5] Athen Griech. Festland Deckbalken, westliches Vordach ~1110
~421–405 v. Chr. Erechtheion [5] Athen Griech. Festland Block über Pandroseion ~1111,5
~421–405 v. Chr. Erechtheion [5] Athen Griech. Festland Sturzblock, Nordeingang ~1117,25
~421–405 v. Chr. Erechtheion [5] Athen Griech. Festland Deckbalken, nördliches Vordach ~1110
~420 v. Chr. Tempel von Segesta [5] Segesta Sizilien Architravblock ~1112,5
~366–326 v. Chr. Tempel des Apollon [5] Delphi Griech. Festland Architravblock ~1119,25
~340 v. Chr. Zeustempel [5] Nemea Griech. Festland Architravblock ~1116,75
~340 v. Chr. Zeustempel [5] Nemea Griech. Festland Sturzblock ~1118,75
~350 v. Chr. Ausgehend von Ionien erreichten die bewegten Lasten wieder das archaische Niveau, was auf eine sichere Beherrschung des Flaschenzugs hindeutet.[6]
~310 v. Chr. Tempel des Apollon [5] Didyma Kleinasien Türschwelle ~1146,75
~310 v. Chr. Tempel des Apollon [5] Didyma Kleinasien Sturzblock [A 2] ~1148
~310 v. Chr. Tempel des Apollon [5] Didyma Kleinasien Türpfosten [A 3] ~1171,5
~170 v. Chr. Olympieion [5] Athen Griech. Festland Architravblock, größter ~1123,25

Römische Monolithen

Eine Auswahl römischer Monolithen; die Liste führt auch Bauarbeiten an griechischen Tempeln auf, die in der römische Epoche fortgeführt wurden, sowie pharaonische Obelisken, die aus Ägypten herantransportiert wurden.

Bauzeit [A 4] Bauwerk / Objekt Ort Region Monolith Gewicht
(in t)
Bemerkung
1. Jh. v. Chr. Apollon-Statue [5] Vitr. 10.2.13 [7] Basis ~1151?
10 v. Chr. Flaminischer Obelisk [8] Rom Italia Obelisk ~1263 Aus Aegyptus mit Obeliskenschiff[8]
10 v. Chr. Solare-Obelisk [8] Rom Italia Obelisk ~1230 Aus Aegyptus mit Obeliskenschiff[8]
37–41 n. Chr. Vatikan-Obelisk [9] Rom Italia Obelisk ~1361 Aus Aegyptus mit Obeliskenschiff[8]
1.–2. Jh. Stein des Südens [10] Baalbek Syria Baustein im Steinbruch ~1000,12
? Unbenannter Monolith [11] Baalbek Syria Baustein im Steinbruch ~1242
1.–2. Jh. Steinlage unter Trilith [12] Baalbek Syria Bausteine, mehrere ~∅ 350 Podium des Jupitertempels
1.–2. Jh. Trilith [12] Baalbek Syria Bausteine, drei ~∅ 800 Podium des Jupitertempels
1.–2. Jh. Jupitertempel [5] Baalbek Syria Säulentrommel, untere ~1148,5
1.–2. Jh. Jupitertempel [5] Baalbek Syria Architrav-Friesblock, mittlerer ~1163 Mit Kränen 19 m emporgehoben[13]
1.–2. Jh. Jupitertempel [5] Baalbek Syria Gesimsblock, Eck- ~1108 Mit Kränen 19 m emporgehoben[13]
1.–3. Jh. Granitsäule [14] Mons Claudianus Aegyptus Säulenschaft im Steinbruch ~1207
113 Trajanssäule [15] Rom Italia Piedestal 11~77
113 Trajanssäule [16] Rom Italia Basis ~1155
113 Trajanssäule [17] Rom Italia Säulentrommel, typische 11~32
113 Trajanssäule [16] Rom Italia Kapitell ~1153,3 Mit Kränen 34 m emporgehoben[16]
2. Jh.? Tempel des Apollon [5] Didyma Kleinasien Architravblock ~1120,5
297 Pompeiussäule [18] Alexandria Aegyptus Säulenschaft ~1285
306–313 Basilica Nova [5] Rom Italia Säulenschaft ~1103
357 Lateran-Obelisk [8] Rom Italia Obelisk ~1500 Aus Aegyptus mit Obeliskenschiff[8]
530 Mausoleum des Theoderich [19] Ravenna Italia Kuppeldach ~1230 Errichtet unter Ostgoten

Galerie

Griechische Monolithen

Römische Monolithen

Siehe auch

Anmerkungen

  1. Falls in zwei Blöcken.
  2. Falls monolithisch.
  3. Falls monolithisch.
  4. Bei ägyptischen Obelisken das Jahr des Schifftransports nach Rom.

Einzelnachweise

  1. Wirsching 2000 & 2003
  2. Lancaster 1999, S. 419–439
  3. 3,0 3,1 Coulton 1974, S. 7, 16
  4. Coulton 1974, S. 14
  5. 5,00 5,01 5,02 5,03 5,04 5,05 5,06 5,07 5,08 5,09 5,10 5,11 5,12 5,13 5,14 5,15 5,16 5,17 5,18 5,19 5,20 5,21 5,22 5,23 5,24 5,25 5,26 5,27 5,28 5,29 5,30 5,31 5,32 5,33 5,34 5,35 5,36 5,37 5,38 5,39 5,40 5,41 5,42 5,43 5,44 5,45 5,46 5,47 5,48 5,49 5,50 5,51 5,52 5,53 5,54 5,55 5,56 5,57 5,58 5,59 5,60 5,61 Coulton 1974, S. 17–19 (Anhang); übrige Angaben aus Fließtext
  6. Coulton 1974, S. 16
  7. Vitruvius: De Architectura, Book 10 (engl.)
  8. 8,0 8,1 8,2 8,3 8,4 8,5 8,6 Wirsching 2000, S. 271 (Tafel 1)
  9. Lancaster 1999, S. 428
  10. Ruprechtsberger 1999, S. 15
  11. Ruprechtsberger 1999, S. 17
  12. 12,0 12,1 Adam 1977, S. 52
  13. 13,0 13,1 Coulton 1974, S. 16, 19
  14. Maxfield 2001, S. 158
  15. Lancaster 1999, S. 430
  16. 16,0 16,1 16,2 Lancaster 1999, S. 426
  17. Jones 1993, S. 32
  18. Adam 1977, S. 50f.
  19. Heidenreich & Johannes 1971, S. 63
  20. Coulton 1974, S. 7

Literatur

  •  Jean-Pierre Adam: À propos du trilithon de Baalbek: Le transport et la mise en oeuvre des mégalithes. In: Syria. Band 54, Nr. Nr. 1/2, 1977, S. 31–63.
  •  J. J. Coulton: Lifting in Early Greek Architecture. In: The Journal of Hellenic Studies. Band 94, 1974, S. 1–19.
  •  Robert Heidenreich, Heinz Johannes: Das Grabmal Theoderichs zu Ravenna. Franz Steiner Verlag, Wiesbaden 1971.
  •  Mark Wilson Jones: One Hundred Feet and a Spiral Stair: The Problem of Designing Trajan's Column. In: Journal of Roman Archaeology. Band 6, 1993, S. 23–38.
  •  Lynne Lancaster: Building Trajan's Column. In: American Journal of Archaeology. Band 103, Nr. Nr. 3, 1999, S. 419–439.
  •  M. J. T. Lewis: Roman Methods of Transporting and Erecting Obelisks. In: Transactions of the Newcomen Society. Band 56, 1984–5, S. 87–110.
  •  Valerie A. Maxfield: Stone Quarrying in the Eastern Desert with Particular Reference to Mons Claudianus and Mons Porphyrites. In: David J. Mattingly, John Salmon (Hrsg.): Economies Beyond Agriculture in the Classical World. Routledge, London 2001, ISBN 0-415-21253-7, S. 143–170 (Leicester-Nottingham Studies in Ancient Society, Band 9).
  •  Erwin M. Ruprechtsberger: Vom Steinbruch zum Jupitertempel von Heliopolis/Baalbek (Libanon). In: Linzer Archäologische Forschungen. Band 30, 1999, S. 7–56.
  •  Armin Wirsching: How the Obelisks Reached Rome: Evidence of Roman Double-Ships. In: The International Journal of Nautical Archaeology. Band 29, Nr. Nr. 2, 2000, S. 273–283.
  •  Armin Wirsching: Supplementary Remarks on the Roman Obelisk-Ships. In: The International Journal of Nautical Archaeology. Band 32, Nr. Nr. 1, 2003, S. 121–123.
Georeferenzierung Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM, Google oder Bing
Abgerufen von „https://www.evolution-mensch.de/evo_Wiki/index.php?title=Liste_antiker_Monolithen&oldid=117147853

Diese Artikel könnten dir auch gefallen