Kristian Jeppesen


Kristian Jeppesen (* 20. Dezember 1924 in Frederiksberg) ist ein dänischer Klassischer Archäologe und Bauforscher.

Jeppesen ist Sohn des Komponisten und Musikwissenschaftlers Knud Jeppesen. Von 1958 bis 1991 war er Professor der Klassischen Archäologie an der Universität Aarhus. Bekannt wurde er durch seine Ausgrabungen der Fundamentreste des Mausolleion in Halikarnassos in den Jahren 1966 bis 1977. Seine umfassende Rekonstruktion des Monumentes wird in weiten Teilen der Fachwelt als die derzeit gültige angesehen.

Schriften

  • The Maussolleion at Halikarnassos - Reports of the Danish Archaeological Expedition to Bodrum. Bde. 1-7, Aarhus: Aarhus University Press, 1981–2003.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen



Die letzten News


Knochen des Tages

Elemente:

,