Knochen des Menschen

Letzte Meldung:   Hieb- und Stichfest: So jagten Neandertaler vor 120.000 Jahren   –  In der Zeitschrift Nature Ecology and Evolution berichtet ein internationales Forscherteam über die ältesten, unzweifelhaften Jagdverletzungen der Menschheitsgeschichte. Die Studie liefert neueste Erkenntnisse zur Einnischung des Neandertalers und bringt die Forschung einen bedeutenden Schritt nach vorne: Sie zeigt, wie Neandertaler ihre Beute erlangten, vor allem in Bezug auf ....

Knochen des Menschen

Illustration des menschlichen Skeletts von Gerard de Lairesse in Govard Bidloos Ontleding des menschlyken lichaams von 1685

Das menschliche Skelett besteht aus gut 212 Knochen (individuell verschieden; üblich angegebene Zahlen liegen zwischen 206 und 214), die im folgenden kategorisiert werden. Säuglinge haben über 300 Knochen, von denen einige im Laufe der Zeit zusammenwachsen.

Schädel

Der menschliche Schädel

Rumpf

Der Rumpf
  • Wirbelsäule aus ca. 33 Wirbeln (Columna vertebralis):
    • Sieben Halswirbel (Vertebrae cervicales), davon gesondert benannt
      • der erste Halswirbel, Atlas
      • der zweite Halswirbel, Axis
      • der siebte Halswirbel, Vertebra prominens
    • Zwölf Brustwirbel (Vertebrae thoracicae)
    • Fünf Lendenwirbel (Vertebrae lumbales)
    • Kreuzbein (Os sacrum, fünf verwachsene Wirbel)
    • Steißbein (Os coccygis, vier bis fünf Wirbelrudimente)
  • Rumpfwand
    • Zwölf Rippen (Costae) auf jeder Seite
    • Brustbein (Sternum)

Obere Extremität

Schultergürtel

Arm

Hand

Die Knochen der Hand
Merksatz: Ein Kahn der fährt im Mondenschein im Dreieck um das Erbsenbein. Vieleck groß, Vieleck klein im Kopf da muss ein Haken sein.
    • Die Mittelhand besteht aus fünf Knochen (Ossa metacarpalia, durchnummeriert I-V)
      • Zwei Sesambeine (Ossa sesamoidea) im Mittelhand-Finger-Gelenk (Metakarpophalangealgelenk) des Daumens
    • Die Finger bestehen aus jeweils drei Knochen (Phalanx proximalis, media, et distalis, durchnummeriert I-V), die Daumen (I) aus nur je zwei.

Untere Extremität

Hüfte (Coxa)

Bein

Die Beinknochen

Fuß

Die Fußknochen

Der Fuß besteht aus sechsundzwanzig Knochen. Die Fußwurzel (Tarsus) besteht aus sieben Knochen

Merksatz: Das Sprungbein und das Fersenbein, die wollten in den Kahn hinein, und kriegten dreimal Keile vom Würfelbein.
  • Fünf Mittelfußknochen (Ossa metatarsi, durchnummeriert I-V)
    • Zwei Sesambeine (Ossa sesamoidea) im Mittelfuß-Zehen-Gelenk (Metatarsophalangealgelenk) des Großzehs
  • Die Zehen bestehen aus jeweils drei Knochen (Phalanx proximalis, media, et distalis, durchnummeriert I-V), die Großzehen (I) nur aus zwei Knochen.

Akzessorische Knochen

Zusätzlich gibt es eine Reihe von Knochen und Varietäten, die nur bei einem kleinen Teil der Bevölkerung auftreten. Dazu gehören unter anderem:

  • Zusätzliche Rippen
    • Halsrippen als zusätzliche Rippe am siebten Halswirbel (klinisch relevant, Halsrippensyndrom)
    • Lendenrippen am ersten Lendenwirbel
  • Akzessorische Fußknochen, z.B.

Siehe auch

  • Liste der Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems und des Bindegewebes nach ICD-10

Weblinks

 <Lang> Commons: Knochen des Menschen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Das könnte Dir auch gefallen