Jutta Häser


Jutta Häser (* 9. Februar 1961 in Oberhausen) ist eine deutsche Vorderasiatische Archäologin.

Jutta Häser studierte Vorderasiatische Archäologie, Altorientalistik sowie Ur- und Frühgeschichte in Göttingen, Århus (Dänemark) und Berlin. Sie promovierte 1998 an der Freien Universität Berlin mit einer Dissertation zum Thema Siedlungsarchäologie in der Jebel-Marra-Region (Darfur/Sudan). Archäologischer Einsatz von Fernerkundungsdaten im Sahelgebiet.

Häser war wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Orient-Abteilung des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI) in Berlin und beschäftigt sich mit der Siedlungsarchäologie im Vorderen Orient und im Sudan. Häser leitet seit 1999 das archäologische Arbeitsfeld im Projekt „Transformationsprozesse in Oasensiedlungen in Oman“. Seit 2004 ist sie gemeinsam mit Dieter Vieweger Co-Direktorin im Gadara Region Project und der Ausgrabung auf dem Tall Zira'a und Direktorin des Deutschen Evangelischen Instituts für Altertumswissenschaft des Heiligen Landes in Amman.

Schriften

  • Soft–Stone Vessels from Shimal and Dhayah/ Ras al–Khaimah, U.A.E. In: Klaus Schippmann (Hrsg.): Golf–Archäologie. Internationale Archäologie 6, Buch am Erlbach 1991, ISBN 3-924734-24-0, S. 221–232.
  • Siedlungsarchäologie in der Jebel–Marra–Region (Darfur/Sudan). Archäologischer Einsatz von Fernerkundungsdaten im Sahelgebiet, Internationale Archäologie 55, Rahden/Westf. 2000, ISBN 978-3-89646-327-2
  • Archaeological results of the 1999 and 2000 Survey Campaigns in the Wadi Bani 'Awf and in the al-Hamra-Region. In: Proceedings of the Seminar for Arabian Studies 33, 2003, S. 21–30. online-version (PDF; 466 kB)
  • Prehistoric Agricultural Water-Management on the Oman Peninsula. In: Hans-Dieter Bienert/Jutta Häser (ed.): Men of Dikes and Canals: The Archaeology of Water in the Middle East. International Symposium held at Petra, Wadi Musa (H. K. of Jordan) 15–20 June, 1999. Orient-Archäologie 13, Rahden/ Westf. 2004, ISBN 3-89646-643-7, S. 415–421.
  • Ancient Tunnel Systems in Northern Jordan. In: Studies in the History and Archaeology of Jordan VIII, Amman 2004, S. 155–159.
  • Eine Perle an der Küste Omans. In: Antike Welt. 39/1, 2008, ISSN 0003-570X, S. 47–52.

Weblinks


Diese Artikel könnten dir auch gefallen



Die letzten News


Knochen des Tages

Elemente:

,