John Percival Droop


John Percival Droop (* 4. Oktober 1882; † 26. September 1963) (gesprochen „Drope“) war ein britischer klassischer Archäologe.

Leben

Droop, nach dem die Droop-Schalen benannt wurden, stammte aus einer niederländischen Familie. An der niederländischen Aussprache seines Namens hielt man auch in England fest. Seine Ausbildung, die er 1904 abschloss, erhielt er am Marlborough College und am Trinity College, beide in Cambridge. Bereits als Student, danach als Mitglied der British School at Athens nahm er an deren Ausgrabungen in Sparta, Thessalien, Melos und Kreta teil. 1911 war er Teilnehmer an der von T. Eric Peet (1882-1934) geleiteten britischen Ägyptenexpedition in Abydos. Mit Peet entwickelte er ein Datierungssystem für Prädynastische ägyptische Keramik, das allerdings seitens der Forschung unberücksichtigt blieb. Während des Ersten Weltkriegs arbeitete er für die britische Admiralität, bis er 1921 einem Ruf auf den Lehrstuhl für Klassische Archäologie an der Universität Liverpool folgte, an der er bis zu seinem Karriereende lehrte. Während seiner Liverpooler Jahre leitete er Ausgrabungen in Chester, Brainbridge und Lancaster. Außerdem nahm er an den Ausgrabungen des spanischen Niebla teil. Von 1937 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 1948 war er Herausgeber der Annals of Archaeology and Anthropology.

Schriften (Auswahl)

  • Two Cyrenaic Kylikes. In: Journal of Hellenic Studies. 28, 1908, S. 175–179.
  • The dates of the vases called „Cyrenaic“. In: Journal of Hellenic Studies. 30, 1910, ISSN 0075-4269, S. 1–34.
  • Droop Cups and the Dating of Laconian Pottery. In: Journal of Hellenic Studies. 52, 1932, S. 303–304.

Literatur

  • Robert B. Todd (Hrsg.): The Dictionary of British Classicists. Band 3: O – Z. Thoemmes Continuum, Bristol 2004, ISBN 1-85506-997-0, s.v.

Weblinks


Diese Artikel könnten dir auch gefallen



Die letzten News


Knochen des Tages

Elemente:

,