Hans Georg Thümmel


Hans Georg Thümmel (* 5. März 1932 in Görlitz) ist ein deutscher Evangelischer Theologe, Christlicher Archäologe, Kunst- und Kirchenhistoriker.

Hans Georg Thümmel legte 1950 sein Abitur ab und begann 1950 mit dem Studium der Evangelischen Theologie an der Universität Leipzig und wechselte ein Jahr später an die Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, wo er zusätzlich Kunstgeschichte, Klassische Archäologie und Philosophie studierte. 1955 wurde er Diplom-Theologe, von Februar 1956 bis August 1961 wissenschaftlicher Assistent, unter anderem bei Klaus Wessel. Die Promotion in Theologie erfolgte im Dezember 1959 zum Thema Judas Ischariot im Urteil der altkirchlichen Schriftsteller des Westens und in der frühchristlichen Kunst. 1960 wurde er Lehrbeauftragter für Christliche Archäologie und Geschichte der Kirchlichen Kunst, im September 1961 wissenschaftlicher Oberassistent am Victor-Schultze-Institut der EMAU. Im Oktober 1967 habilitierte Thümmel sich mit Studien zur frühchristlichen Grabeskunst. 1988 wurde er außerordentlicher Hochschuldozent für Kirchengeschichte und Christliche Archäologie an der EMAU, 1990 Vertretungsprofessor für Christliche Archäologie an der Philipps-Universität Marburg. Im selben Jahr wurde er auch Mitglied der Akademie gemeinnütziger Wissenschaften zu Erfurt. Von Oktober 1990 bis 1997 lehrte Thümmel als Professor für Kirchengeschichte, Christliche Archäologie und Geschichte der Kirchlichen Kunst an der EMAU. 1992 wurde er nochmals, nun für Kunstgeschichte, mit Studien zum Gruppenbild in Marburg promoviert. 1997 wurde er emeritiert.

Schriften

  • Die Kirche des Ostens im 3. und 4. Jahrhundert, Evangelische Verlags-Anstalt, Berlin 1988 (Kirchengeschichte in Einzeldarstellungen: 1, Alte Kirche und frühes Mittelalter, Bd. 4) ISBN 3-374-00466-0
  • Bilderlehre und Bilderstreit. Arbeiten zur Auseinandersetzung über die Ikone und ihre Begründung vornehmlich im 8. und 9. Jahrhundert, Augustinus, Würzburg 1991 (Das östliche Christentum, N.F., Bd. 40) ISBN 3-7613-0164-2
  • Die Frühgeschichte der ostkirchlichen Bilderlehre. Texte und Untersuchungen zur Zeit vor dem Bilderstreit, Akademie, Berlin 1992 (Texte und Untersuchungen zur Geschichte der altchristlichen Literatur, Bd. 139) ISBN 3-05-000828-8
  • Die Memorien für Petrus und Paulus in Rom. Die archäologischen Denkmäler und die literarische Tradition, de Gruyter, Berlin-New York 1999 (Arbeiten zur Kirchengeschichte, Bd. 76) ISBN 3-11-016642-9
  • Die Konzilien zur Bilderfrage im 8. und 9. Jahrhundert. Das 7. Ökumenische Konzil in Nikaia 787, Schöningh, Paderborn u.a. 2005 ISBN 3-506-71374-4
  • Das Dekanatsbuch der Philosophischen Fakultät der Universität Greifswald 1456–1662, Steiner, Stuttgart 2008 (Beiträge zur Geschichte der Universität Greifswald, Bd. 9) ISBN 978-3-515-09014-8
  • Greifswald – Geschichte und Geschichten. Die Stadt, ihre Kirchen und ihre Universität, Ferdinand Schöningh, Paderborn 2011 ISBN 978-3-506-76720-2

Literatur

  • Adolf Martin Ritter (Hrsg.): „... zur Zeit oder Unzeit“. Studien zur spätantiken Theologie-, Geistes- und Kunstgeschichte und ihrer Nachwirkung. Hans Georg Thümmel zu Ehren. Ed. Cicero, Mandelbachtal u. a. 2004, ISBN 3-934285-52-X (Texts and studies in the history of theology. Vol. 9).
  • Lothar Mertens: Das Lexikon der DDR-Historiker. Saur, München 2006, ISBN 3-598-11673-X, S. 597f.
  • Christfried Böttrich (Hrsg.): Karpoi. Ausgewählte Aufsätze. Patristik, Philosophie, christliche Kunst (1966–2004). Zum 75. Geburtstag. Lang, Frankfurt am Main u. a. 2007, ISBN 978-3-631-56451-6 (Greifswalder theologische Forschungen. Bd. 14).
  • Christfried Böttrich (Red.): „Zum 75. Geburtstag“. Festakt Prof. Dr. Dr. Hans Georg Thümmel. Rektor der Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Greifswald 2007, ISBN 978-3-86006-289-0 (Greifswalder Universitätsreden. N.F. Nr. 125).

Weblinks


Diese Artikel könnten dir auch gefallen


Die News der letzten 14 Tage 2 Meldungen

Knochen des Tages
OMO 29-43
OMO 29-43

Homo

Elemente: R. LP3

Omo , Äthiopien