Halbheirat


Die Halbheirat ist in einigen Kulturen, die die Zahlung eines Brautpreises vorsehen, die Heirat eines Mannes, der nur die Hälfte des vereinbarten Brautpreises zahlen kann.

Sie kommt in Gesellschaften vor, in denen die Wohnfolgeordnung normalerweise patrilokal geregelt ist. Wenn nur die Hälfte des Brautpreises entrichtet wurde, muss der Bräutigam als Gegenleistung bei den Eltern der Braut leben und für sie arbeiten (Matrilokalität). Halbheiraten sind für die Hoopa- und Yurok-Indianer beschrieben.

Quellen

  • Halbheirat In: Michel Panoff, Michel Perrin. Taschenwörterbuch der Ethnologie. München 1975 ISBN 3-471-61615-2 S. 56

Diese Artikel könnten dir auch gefallen


Die News der letzten 14 Tage 3 Meldungen

Knochen des Tages
BP 39
BP 39

Sivapithecus

Elemente: R. UM2

,