Georg Friederici


Carl Georg Eduard Friederici (* 28. Januar 1866 in Stettin; † 15. April 1947 in Ahrensburg) war ein deutscher Ethnologe und Kolonialhistoriker.

Friederici war Offizier der preußischen Armee. 1893/94 unter Stellung à la suite nach Spanien und Nordafrika beurlaubt, war er 1894/95 Militärattaché an der der deutschen Botschaft in Washington. 1900/01 nahm Friederici als Kompaniechef an der Niederschlagung des Boxeraufstandes in China teil. Im September 1903 verließ er die Armee als Hauptmann.

Danach studierte er Geschichte, Geographie und Ethnographie in Tübingen, Göttingen und Leipzig, wo er zum Doktor der Philosophie promovierte.[1]

1908/1909 nahm er an der Expedition der Landeskundlichen Kommission des Reichskolonialamtes unter der Leitung von Karl Sapper zur geographischen Erforschung der Inseln des nördlichen Bismarck-Archipels teil. 1909 wurde Georg Friederici Leiter der Natuna-Expedition. Im Auftrag des Reichskolonialamtes erforschte er mit dem Expeditionsdampfschiff Natuna Deutsch-Neuguinea, den Bismarckarchipel sowie die englischen und französischen Kolonien in der Südsee. Im Anschluss daran unternahm er 1909/10 eine weitere Forschungsreise in Deutsch- und Niederländisch-Neuguinea.[2]

Er trat bei Kriegsausbruch 1914 wieder in den Heeresdienst ein. 1921 musste er er seine Wahlheimat Dorlisheim im Elsaß verlassen, und siedelte nach Ahrensburg über, wo er bis zu seinem Tode wissenschaftlich tätig war.

Werke (Auswahl)

  • Ein Beitrag zur Kenntnis der Tuamotu-Inseln. Leipzig 1910, S. 129
  • Indianer und Anglo- Amerikaner Braunschweig 1900 (eine Studie über Eingeborenenbehandlung);
  • Berittene Infanterie in China. Berlin 1904;
  • Ein Beitrag zur Kenntnis der Tuamotuinseln. Leipzig 1911;
  • Beiträge zur Völker- und Sprachenkunde von Deutsch-Neuguinea. Berlin 1912, Erg.-Heft 5, Mitteilungen aus den Schutzgebieten
  • Untersuchungen über eine melanesische Wanderstraße. Berlin 1913, Erg.-Heft 7, Mitteilungen aus den Schutzgebieten

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Rudolf Hafeneder: Deutsche Kolonialkartographie 1884-1919“ Anhang P Lebensbilder wichtiger Persönlichkeiten
  2. Friederici Deutsches Kolonial-Lexikon (1920), Band I, S. 666

Diese Artikel könnten dir auch gefallen