Koordinaten: 17° 45′ 59,6″ N, 29° 55′ 5,3″ O

Karte: Sudan
marker
Gala Abu Ahmed
Magnify-clip.png
Sudan

Gala Abu Ahmed war eine kuschitische Festung im unteren Wadi Howar im Norden des Sudan.

Die 120 × 180 m große Anlage liegt 110 km westlich des Nils. Die Festung wurde 1984 von Archäologen der Universität Köln entdeckt. Seit August 2008 wird die Anlage im Rahmen des DFG Projekts „An den Grenzen der Macht“ erforscht. Gala Abu Ahmed datiert in die napatanische Phase (ca. 750 – 350 v. Chr.) des kuschitischen Reichs. Einzelne C14-Daten deuten darauf hin, dass die Festung auch bereits in vornapatanischer Zeit, im 12. Jahrhundert v. Chr., genutzt wurde[1]. Die Funktion des Bauwerks ist bislang unklar[2]. Eine Funktion als bewachte Karawanenstation mit Zoll- und Kontrollfunktion erscheint aufgrund der Lage mit einer Vegetationsinsel an einer Handelsstraße nach Innerafrika als wahrscheinlich[3].

Literatur

  • J. Eger; J. Helmbold-Doyé; T. Karberg: Osttor und Vorwerk der Festung Gala Abu Ahmed. Bericht über die archäologischen Arbeiten der Kampagnen 2008/09 und 2009. In: Der Antike Sudan. Mitteilungen der Sudanarchäologischen Gesellschaft. Band 21, 2010, S. 71–85 (PDF).
  • Dieter Eigner, Friederike Jesse: Im Westen viel Neues – Die Grabungen 2008/09 in der Festung Gala Abu Ahmed. In: Der Antike Sudan. Band 20, 2009, S. 141–158 (PDF).
  • Friederike Jesse: Cattle, sherds and mighty walls. The Wadi Howar from Neolithic to Kushite times. In: Sudan & Nubia. Band 10, 2006, S. 43–54.
  • Friederike Jesse, Rudolph Kuper: Gala Abu Ahmed – Eine Festung am Wadi Howar. In: Der Antike Sudan. Band 15, 2004, S. 137–142 (PDF).
  • Friederike Jesse; Robin Peters: Petroglyphs under the sand – A preliminary report on the field season 2008/09 at the fortress Gala Abu Ahmed. In: Sudan & Nubia. Band 13, 2009, S. 62–71.
  • Angelika Lohwasser: Die Kleinfunde aus Gala Abu Ahmed im unteren Wadi Howar. In: Der Antike Sudan. Band 15, 2004, S. 143–167 (Volltext online).

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Ergebnisse. Ergebnisse des DFG Projekts "An den Grenzen der Macht" Auf: fstafrika.phil-fak.uni-koeln.de; zuletzt abgerufen am 28. Dezember 2021.
  2. Gala Abu Ahmed (Sudan) - Das Projekt.: S. 1: "Die Funktion des Bauwerks blieb allerdings unklar: Handelte es sich um eine rein militärische Anlage oder diente der Bau womöglich noch ganz anderen Zwecken?" Auf: fstafrika.phil-fak.uni-koeln.de; zuletzt abgerufen am 28. Dezember 2021.
  3. F. Jesse, D. Eigner: Im Westen viel Neues - Die Grabungen 2008/09 in der Festung Gala Abu Ahmed. In: Der Antike Sudan. Band 20, Kapitel: Lage.