Fritz W. Kramer


Fritz W. Kramer (* 19. Oktober 1941 in Bad Salzuflen) ist ein deutscher Ethnologe.

Kramer studierte Ethnologie, Soziologie und Germanistik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und war von 1969 bis 1971 wissenschaftlicher Assistent in Heidelberg. Er war Mitglied des Heidelberger Sozialistischer Deutscher Studentenbund und nahm an den Auseinandersetzungen zwischen antiautoritärem Flügel und späteren K-Grupplern nach dem Ende des SDS im November 1970 teil.

Er promovierte 1970 zum Dr. phil. mit einer Arbeit über Die Literatur bei den Kuna Indianern (Literature among the Cuna Indians, eingereicht 1969). Zunächst an der Universität Heidelberg war Kramer von 1979 bis 1983 Professor für Ethnologie an der Freien Universität Berlin, danach war er von 1983 bis 1989 freiberuflicher Publizist. Heute lehrt er an der Hochschule für bildende Künste Hamburg.

Kramer forschte unter anderem über die Bewohner des Bikini-Atolls und ihre Reaktion auf die Atomwaffentests der USA, den Sudan, in Kenia, Indien und Neuguinea. Er habilitierte sich 1977 mit einer Arbeit über die imaginäre Ethnographie des 19. Jahrhunderts.

Kramer war Herausgeber und ist heute Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Zeitschrift Historische Anthropologie. Bemerkenswert ist die Herausgabe eine vierbändigen deutschsprachigen Werkausgabe der Hauptschriften von Bronislaw Malinowski.

2001 erschien ihm zu Ehren die Festschrift Geist, Bild und Narr.

Schriften

  • Hrsg. zusammen mit Christian Sigrist: Gesellschaften ohne Staat. Syndikat, Frankfurt am Main 1978.
  • Verkehrte Welten. Zur imaginären Ethnographie des 19. Jahrhunderts. Syndikat, Frankfurt am Main 1977, ISBN 3-8108-0042-2.
  • Bikini oder die Bombardierung der Engel. Auch eine Ethnographie. Mit Beiträgen von Annegret Bentert u. a. Syndikat, Frankfurt am Main 1983, ISBN 3-8108-1205-6.
  • Der rote Fes. Über Besessenheit und Kunst in Afrika. Athenäum, Frankfurt am Main 1987, ISBN 3-610-00730-3. (Englische Übersetzung: The red fez. Verso, London/New York 1993, ISBN 0-86091-465-8).
  • Bikini. Atomares Testgebiet im Pazifik. Wagenbach, Berlin 2000, ISBN 3-8031-2380-1.
  • Schriften zur Ethnologie. Suhrkamp, Frankfurt am Main 2005, ISBN 3-518-29288-9 .

Literatur

  • Julian von Eckardt, Jrmi Lehmann, Sarma Maria (Hrsg.): Generalspaltung – Von der Studentenbewegung zu den Sekten und Zirkeln. Das Vollständige Protokoll einer Debatte, exemplarsisch geführt nach dem Ende des Heidelberger SDS. November 1970. Heidelberg 1972.
Festschrift
  • Heike Behrend (Hrsg.): Geist, Bild und Narr. Zu einer Ethnologie kultureller Konversionen. Fritz W. Kramer zum 60. Geburtstag. Berlin/Wien: Philo, 2001, ISBN 3-8257-0261-8.

Weblinks


Diese Artikel könnten dir auch gefallen



Die letzten News


Knochen des Tages

Elemente:

,