„El Barbado“

Die El Barbado-Stele (auch Stele Nr. 15) is eine vorkolumbische Yaya-Mama-Stele im Pukara-Stil. Sie befindet sich im halbunterirdischen Tempel von Tiwanaku in Bolivien.

Basisdaten

Bei der „El Barbado“-Stele handelt sich um eine Sandstein-Stele des späten Formativums.[1] Andere Stelen des späten Formativums sind die „El Dezcabezado“-Stele und die Stele names „Ídolo Plano“.[2] Neben zwei Figuren, die heute die Kolonialkirche von Tiwanaku flankieren, und der Arapa-Blitz-Stele handelt es sich um eines der bekanntesten Pukara-Relikte, die in Tiwanaku gefunden wurden.[3]

Die Stele wurde im Jahr 1932 vom US-amerikanischen Archäologen Wendell Clark Bennett (1905–1953) im Zentrum des halbunterirdischen Tempels von Tiwanaku als eine der subsidiären Stelen des Bennett-Monolithen ausgegraben. Wie andere Stelen aus dieser Zeit zeigt sie eine nach vorne gerichtete Figur, bei der ein Arm über dem anderen positioniert ist.[4]

Einzelnachweise

  1. Der Terminus „Formativum“ wurde ursprünglich durch Gordon R. Wiley & Philip Phillips: Method and Theory in American Archaeology. University of Chicago Press, Chicago 1958, S. 146 in die Terminologie der altamerikanischen Archäologie eingeführt und bezeichnet dort eine Periode, die gekennzeichnet ist durch: „[…] das Vorhandensein von Landwirtschaft oder einer anderen Subsistenzwirtschaft von vergleichbarer Effektivität und durch die erfolgreiche Integration einer solchen Wirtschaft in das etablierte, sesshafte Dorfleben […] Töpferei, Weberei, Steinmetzerei und eine spezialisierte zeremonielle Architektur sind normalerweise mit diesen amerikanischen formativen Kulturen verbunden“. Originalzitat: “[…] the presence of agriculture, or any other subsistence economy of comparable effectiveness, and by the successful integration of such an economy into well-established, sedentary village life […] Pottery-making, weaving, stone-carving, and a specialized ceremonial architecture are usually associated with these American Formative cultures.”
  2. Nicholas Tripcevich, Kevin J. Vaughn: Mining and Quarrying in the Ancient Andes: Sociopolitical, Economic, and Symbolic Dimensions. Springer Science & Business Media, 2012, ISBN 978-1-4614-5200-3, S. 70 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche [abgerufen am 28. September 2020]).
  3. Claude Dejoux: Lake Titicaca: A synthesis of limnological knowledge. Band. 68. Springer Science & Business Media, 2012, S. 482.
  4. Scott Cameron Smith: The step mountain motif in Tiwanaku iconography. Boundary End Archaeology Research Center (2012), S. 51.