Dolmen von Buzy – Innen nach Nordwesten gesehen
Dolmen von Buzy – von Nordwesten gesehen

Der Dolmen von Buzy (auch Calhau-de-Teberno oder Calhau-de-Teberne genannt) liegt in einem Park zwischen der D920 (Straße) und der Eisenbahnlinie am Ortsrand von Buzy, ein paar Kilometer nördlich von Arudy, bei Oloron-Sainte-Marie im Département Pyrénées-Atlantiques in Frankreich. Dolmen ist in Frankreich der Oberbegriff für Megalithanlagen aller Art (siehe: Französische Nomenklatur).

Der Dolmen hat einen allseits gerundeten buckeligen Deckstein von etwa 4,0 Meter Länge, der über einer Kammer von 1,5 Meter Breite, mit 7 erhaltenen seitlichen Tragsteinen liegt. Es gibt nur einen Endstein im Nordwesten. Ein weiterer Stein (im Bild ganz rechts) steht etwa außerhalb der seitlichen Linie, der nach Südosten, auf das im Vallée d’Ossau (Tal) orientierten Kammer. Hier liegen auch die 16 Cromlechs von Lou Couraus.

Der Dolmen wurde beim Bau der Eisenbahn von seiner ursprünglichen Position hierher versetzt.

Siehe auch

Literatur

  • Bruno Marc: Dolmens et Menhirs en Languedoc et Roussillon. 27 Circuits de Découverte Préhistorique. Les Presses du Languedoc, Montpellier 1999, ISBN 2-85998-190-X.

Weblinks

Commons: Dolmen de Buzy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 43° 7′ 41,5″ N, 0° 26′ 36,2″ W