Dolmen de la Joseliére


Der Dolmen de la Joseliére
Innenansicht Richtung Endkammer im Vordergrund links und rechts sind Ansätze der Seitenkammern erkennbar

Der Dolmen de la Joseliére ist ein Dolmen mit Seitenkammern, ohne Kopfnische. Er liegt südöstlich von Pornic, in Le Clion sur Mer, im Kanton Pornic im Département Loire-Atlantique in Frankreich.

Der Dolmen de la Joseliére liegt in einem zwölf Meter langen terrassenartig gestuften rechteckigen Steinhügel, der von Trockenmauerwerk eingerahmt ist und von J. L’Helgouach restauriert wurde. Die Kammer besteht aus unregelmäßigen Tertiärsandsteinplatten. Der breite, im Osten gelegene Zugang, besitzt außen einen großen Block aus weißem Quarz. Die Anlage hat zwei etwa mittig liegenden Seitenkammern und eine große rechteckige Endkammer, die (ähnlich der Kammer A von Mousseaux) den Gang T-förmig abschließt. Er ist das Beispiel eines durch Steinterrassen gestützten Transeptdolmens. Diese späten Megalithbauten weisen baulich regionale Unterschiede auf. Einige hundert Meter südlich befindet sich der Dolmen von Predaire oder La Boutinardière, ebenfalls aus Tertiärsandsteinplatten.

Der Dolmen de la Joseliére liegt an der „Route Bleue et Megalithes“, einem archäologischen Pfad mit acht Dolmen und drei Menhiren, der nordwestlich von St. Nazaire, bei La Chapelle des Marais beginnt und bei Pornic endet. Darunter befinden sich der Tumulus von Dissignac, der Tumulus von Mousseaux und der Dolmen de la Joseliére (als Station 10),

Literatur

Weblinks

47.102361111111-2.0801388888889Koordinaten: 47° 6′ 8,5″ N, 2° 4′ 48,5″ W


Diese Artikel könnten dir auch gefallen