Dieter Vetter


Dieter Vetter (* 29. September 1931 in Berlin) ist ein deutscher evangelischer Theologe. Er wirkte als Professor für Altes Testament, Hebräisch und Judentumskunde an der Ruhr-Universität Bochum, wo er 1996 emeritiert wurde.

Schriften (Auswahl)

Monographien
  • Gebete des Judentums. Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh 1995, ISBN 3-579-00712-2.
  • Das Judentum und seine Bibel. Gesammelte Aufsätze. Echter Verlag, Würzburg 1996, ISBN 3-429-01843-9.
  • Die Wurzel des Ölbaums. Das Judentum (Kleine Bibliothek der Religionen; Bd. 5). Herder, Freiburg/B. 1996, ISBN 3-451-23845-4.
Aufsätze
  • „Die Wahrheit“ ist immer konkret. Recht und Gerechtigkeit in der Lehre Platons und in der jüdischen Bibel. In: Freiburger Rundbrief. Zeitschrift für christlich-jüdische Begegnung, Bd. 14 (2007), S. 26–35 ISSN 0344-1385.
  • Der Ethos des Judentums. In: Adel Theodor Khoury (Hrsg.): Die Weltreligionen und die Ethik. Herder, Freiburg/B. 2005, ISBN 3-451-05648-8, S. 118–148.
  • Nächstenliebe. „Ich bin ein Geschöpf und mein Mitmensch ist ein Geschöpf“ (bBer 17a). In: Kerstin Schiffer u.a. (Hrsg.): Fragmentarisches Wörterbuch. Beiträge zur biblischen Exegese und christlichen Theologie. Horst Balz zum 70. Geburtstag. Kohlhammer, Stuttgart 2007, ISBN 978-3-17-019792-3, S. 287–298.

Literatur

  • Frank Matheus (Hrsg.): „Dieses Volk schuf ich mir, daß es meinen Ruhm verkünde“. Dieter Vetter zum 60. Geburtstag. GEJD, Duisburg 1992, ISBN 3-928925-00-8.

Weblinks


Diese Artikel könnten dir auch gefallen


Die News der letzten 14 Tage 2 Meldungen

Knochen des Tages
AL 55-43
AL 55-43

Theropithecus oswaldi darti

Elemente: L. MAN (dm2, M1)

Hadar , Äthiopien