Chen Qingying


Chen Qingying (chinesisch 陈庆英 Chén Qìngyīng; * 21. Oktober 1941 in Nanchong, Sichuan, Republik China[1]) ist einer der bedeutendsten chinesischen Tibetologen. Er ist Direktor des Historischen Forschungsinstituts des 1986 in Peking gegründeten Chinesischen Tibetologischen Forschungszentrums (Zhongguo Zangxue yanjiu zhongxin) und ist als Verfasser einer in viele Sprachen übersetzten Geschichte Tibets bekannt.

Zitat

„It is not so easy for Tibetan people to survive and thrive under such harsh natural conditions on the plateau. This might be difficult for people from the outside to understand. The Tibetan people have also developed a unique culture, which has made great contributions to humankind's social and cultural development. I believe such an influence will continue long into the future.[2]

Siehe auch

  • Tubdan

Weblinks

Einzelnachweise und Anmerkungen

  1. Seine Vorfahren stammen aus Taishan in der südchinesischen Provinz Guangdong.
  2. tibetinfor.com.cn: Let the World Know More about Tibet (gefunden am 6. Februar 2010)
Chinesische Eigennamen Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Chinesischen. Chen ist hier somit der Familienname, Qingying ist der Vorname.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen