Celestino Schiaparelli


Celestino Schiaparèlli (* 14. Mai 1841 in Savigliano; † 1919 in Rom), Bruder des Giovanni Virginio Schiaparelli, war ein italienischer Arabist und Schüler von Michele Amari. Von 1873 bis 1874 war er Professor der Arabistik am Institut für Höhere Studien von Florenz, danach an der Universität Rom von 1875 bis 1916, außerdem Bibliothekar der Accademia Nazionale dei Lincei. Seine Studien widmete er im Besonderen den Beziehungen zwischen der islamischen Welt und italienischen Staaten des Mittelalters.

Werke

  • "Vocabulista in arabico" (1871)
  • "L'Italia descritta nel Libro di re Ruggero compilato da Idrīsī", zusammen mit Amari (1882)
  • Eine Edition des Diwan des Ibn Hamdis (1897)
  • Übersetzung der Riḥla des Ibn Dschubair (1906)

Links


Diese Artikel könnten dir auch gefallen


Die News der letzten 14 Tage 3 Meldungen

Knochen des Tages
NDUTU
NDUTU

Homo rhodesiensis

Elemente: CRA

Ndutu , Tansania