Burg Altentierberg


Burg Altentierberg
p1
Entstehungszeit: um 1150
Burgentyp: Zweiteilige Höhenburg, Spornlage
Erhaltungszustand: Mauerreste, Gräben
Ständische Stellung: Adlige
Ort: Lautlingen
Geographische Lage 48° 12′ 21,2″ N, 8° 56′ 41,3″ O48.20598.9448863.8Koordinaten: 48° 12′ 21,2″ N, 8° 56′ 41,3″ O
Höhe: 863,8 m ü. NHN
Burg Altentierberg (Baden-Württemberg)
Burg Altentierberg

Die Ruine Altentierberg ist eine Burgruine auf einem Sporn des Tierbergs bei 863,8 m ü. NHN[1] bei Lautlingen, einem Stadtteil von Albstadt im Zollernalbkreis in Baden-Württemberg.

Geschichte

Die Spornburg wurde nach 1150 von den Herren von Tierberg als Stammsitz erbaut, 1216 erwähnt und im 15. Jahrhundert aufgegeben. Vor dem Dreißigjährigen Krieg war die Burg bereits verfallen. 1927 wurden von dem Kirchenmaler und Burgenforscher Konrad Albert Koch die Reste der Burg ausgegraben.

Beschreibung

Von der ehemaligen kleinen vermutlich turmlosen Burganlage sind noch Mauerreste und der bis zu 18 Meter tiefe und bogenförmige Halsgraben, der die Burg vom Bergsporn trennte, erhalten. Davor lag noch eine Vorburg, die von einem bogenförmigen Graben, der heute nur noch in Resten zu sehen ist, geschützt war.

Einzelnachweise

  1. Kartendienste des Bundesamtes für Naturschutz (Hinweise)

Literatur

  • Günter Schmitt: Burgen, Schlösser und Ruinen im Zollernalbkreis. Herausgegeben vom Landratsamt Zollernalbkreis, Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern 2007, ISBN 978-3-7995-0186-6.
  • Christoph Bizer: Oberflächenfunde von Burgen der Schwäbischen Alb – Ein Beitrag zur Keramik- und Burgenforschung. Herausgegeben vom Regierungspräsidium Stuttgart – Landesamt für Denkmalpflege, Konrad Theiss Verlag, Stuttgart 2006, ISBN 3-8062-2038-7, S. 192-199.
  • Günter Schmitt: Burgenführer Schwäbische Alb, Band 5 – Westalb: Wandern und entdecken zwischen Reutlingen und Spaichingen. Biberacher Verlagsdruckerei, Biberach an der Riß 1993, ISBN 3-924489-65-3, S. 293-296.
  • Christoph Bizer, Rolf Götz: Vergessene Burgen der Schwäbischen Alb. DRW-Verlag, Stuttgart 1989, ISBN 3-87181-244-7, S. 74-75.
  • Max Miller, Gerhard Taddey: Handbuch der historischen Stätten Deutschlands. Band 6. Baden-Württemberg. Alfred Kröner Verlag, Stuttgart 1965.

Weblinks


Diese Artikel könnten dir auch gefallen


Die News der letzten 14 Tage 3 Meldungen

Knochen des Tages
SK 25
SK 25

Australopithecus robustus

Elemente: L. LP4(erupting)-M2

Swartkrans , Südafrika