Brazzetto


Der Brazzetto war ein altes Längenmaß und war auch unter der Bezeichnung Mailander Elle, Mailänder braccia, bekannt gewesen.

Sie entsprach 2/3 der Wiener Elle[1] oder 0,595 Meter[2] Im Seidenhandel wurde auch gesetzlich die Mailänder Elle angewendet. Sie verhielt sich zur Wiener Elle wie 47 zu 36 oder sehr genau wie 411,552 zu 311,00[3] Das war ein Maß, das Maurer und Schreiner/Zimmerleute benutzten. Es war ein „Fußmaß“. Besondere Verbreitung hatte das alte Maß Brazzetto im Schweizer Kanton Tessin.

  • 1 alte Mailänder Elle = 263,7328882984704 alte Pariser Linien = 0,763520290832444 Wiener Ellen = 0,714200688651854 Bayerische Ellen[4]
  • 1 Brazzetto = 12 Unzen = 144 Punkte[5]
  • 1 Brazzetto = 0,396 Metre = 176 Pariser Linien = 1 Fuß und 2 Zoll und ½ Wiener Linien[6]

Der Fuß in Lugano wich ab:

  • 1 Brazzetto = 12 Unzen = 12 Punkten = 0,5 Meter = 221,648 Pariser Linien = 1 2/5 neuer Schweizer Fuß[7]

Einzelnachweis

  1. Ludwig von Simonyi: Das Lombardisch-Venezianische Königreich. Band 1, Verlag Joseph Redaelli, Mailand 1844, S. 45
  2. Ludwig von Förster: Allgemeine Bauzeitung Wien. Verlag von L- Förster’s artistischer Anstalt, Wien 1826, S. 277
  3. Johann Jacob Staffler: Tirol und Vorarlberg: in 2 Teilen. Tirol und Vorarlberg ..., Band 1, Felician Rauch, Innsbruck 1839, S. 430
  4. Joseph Jäckel: Neueste Europäische Münz-, Maß- und Gewichtskunde: mit Beziehung ..., Band 2, Verlag Carl Gerold, Wien 1828, S. 89
  5. Heinrich Koerner: Kurze Erdbeschreibung der Schweiz zum Gebrauche der Jugend.Verlag Steinersche Verlagsbuchhandlung, Winterthur 1817, S. 334
  6. Johann Friedrich Krüger: Vollständiges Handbuch der Münzen, Maße und Gewichte aller Länder der Erde...., Verlag Gottfried Basse, Quedlinburg und Leipzig 1830, S. 26
  7. Christian Nelkenbrecher: J. C. Nelkenbrecher's Allgemeines Taschenbuch der Münz-, Maß- und Gewichtskunde. Sanderschen Buchhandlung, Berlin 1828, S. 293

Diese Artikel könnten dir auch gefallen



Die letzten News


Knochen des Tages

Elemente:

,