Blockbergung


Eine Blockbergung oder en-bloc-Bergung ist die Bergung archäologischer Befunde zusammen mit dem umgebenden Erdreich.

Blockbergungen werden angewendet, wenn eine fachgerechte Freilegung komplizierter oder empfindlicher Fundzusammenhänge im Feld nicht bewerkstelligt werden kann. Blockbergungen werden auch bei Ausgrabungen angewendet, die unter großem Zeitdruck stehen, um eine detaillierte Dokumentation später im Labor nachzuholen. Die Befunde werden zusammen mit dem umgebenden Erdreich freigelegt, dokumentiert und für den Weitertransport gesichert. Kleinere Blöcke werden dazu in Gipsbinden eingepackt, größere Blöcke in stabile Kastenkonstruktionen verpackt. In einer Restaurierungswerkstatt wird der Fund dann schrittweise freipräpariert und dokumentiert.

Blockbergung bei Keramik

Bilder von einer Ausgrabung am Grabhügelfeld Bettelbühl in der Gemeinde Herbertingen

Weblinks

Literatur


Diese Artikel könnten dir auch gefallen